Aktuelle Zeit: 14. November 2019, 23:10


T.: Sonderermittler Mueller - Steeledossier - Pablo Miller - Skripal-Unstimmigkeiten

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen von Rezipienten, die es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 794
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Sonderermittler Mueller - Steeledossier - Pablo Miller - Skripal-Unstimmigkeiten

Beitrag3. August 2019, 20:32

https://meta.tagesschau.de/id/142975/fall-skripal-usa-verhaengen-neue-sanktionen-gegen-russland
03.08.2019 - 16:38 | Fall Skripal: USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland
Mueller - Steele - Pablo Miller - Skripal.
@15:26 von Gregorianer
Die USA wollen so wenig aufklären wie GB.
Dann hätten sie doch vorschriftsmäßig ihre Proben an die OPCW und an Russland übergeben. Haben sie aber nicht.
Die offizielle "Verschwörungstheorie" hat so viele Mängel, dass ich eine meiner Überlegungen zu dieser Verschwörung mitteilen möchte:
Die letzte Anhörung Muellers ergab, dass das Steele Dossier (gegen Trump) ein reines Auftragsfabrikat war, wahrscheinlich ohne realen Hintergrund, wie ja früher schon Chodorkowsky einmal im Spiegel meinte.
Pablo Miller war Führungsoffizier (und Freund) des Doppelagenten Skripal.
Und ein wesentlicher (Mit-)Autor dieses Dossiers.
Es gab Meldungen, dass Skripal nach wie vor für P. Miller tätig war.

Anmerkung: Man vergleiche die witzige, aber doch genaue Analyse in der JimmiyDore-Show der Aussagen von Mueller.
https://www.youtube.com/watch?v=zJQzkAORNc4
[url][url]https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=WOQXOV0PHL4[/url][/url]

Die folgende Antwort erschien wieder in der Vorschau, konnte dann aber offensichtlich nicht mehr freigegeben werden:

Am 03. August 2019 um 16:49 von krittkritt  Es war kein Novitschok. @15:26 von Gregorianer
Russland hat GB. "vorgeführt".
Bis jetzt konnte GB - und natürlich auch nicht die USA - keine Antworten geben auf die berechtigten Fragen Russlands.
Meine Erinnerung:
– die Polizei sprach nach den Angaben des Salisbury Journal von Fentanyl.
– der beteiligte Polizist von einer "merkwürdigen Erfahrung", klingt auch nicht nach dem absolut tödlichen Novitschok
– eine behandelnde Krankenschwester (?) hatte gar keine Symptome
– Boris Johnson, damals Außenminister musste einer seiner offensichtlichen Lügen zurücknehmen
– ein behandelnder Arzt der Klinik überführte Th. May der Lüge. Von den Über 100 angeblich Kontaminierten fand sich bei keinem einzigen etwas (London Times).

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron