Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 16:46


Programmbeschwerde - Steuerkonzept der Partei Die Linke

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5217
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Programmbeschwerde - Steuerkonzept der Partei Die Linke

BeitragSo 11. Jun 2017, 14:19

Norddeutscher Rundfunk
Intendanz
Herrn Marmor
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg


Programmbeschwerde und Hinweis für Faktenfinder

Sehr geehrter Herr Marmor,

innerhalb der Berichterstattung über den Parteitag der LINKEn wurde in der Tagesschau vom 10.06.2017 unter anderem das verabschiedete Steuerkonzept der Partei thematisiert. https://www.tagesschau.de/multimedia/vi ... 97177.html

„Die LINKE will einen höheren Spitzensteuersatz. Ab einem Bruttoverdienst von 81.000 Euro würden
53 % fällig.“, lautete die Ansage von Eva Lodde in ihrem Bericht. Unterschlagen wurde dabei der Fakt, dass diese Besteuerung lediglich für Singles gilt. Leben Partner oder Kinder im Haushalt, liegen die Grenzen natürlich deutlich höher.

Durch Weglassen wichtiger Informationen und Zusammenhänge bleiben Ihre Zuschauer, eventuell auch ein betroffenes Ehepaar mit 2 Kindern und einem entsprechenden Bruttoverdienst, desinformiert und werden aufgrund der Fehlinformation die Steuerpläne der LINKEn natürlich ablehnen und ihre individuelle Wahlentscheidung überdenken - sofern sie nicht über Primärquellen informiert werden.

Die Berichterstattung öffentlich-rechtlicher Medien hat u.a. die Pflicht die freie individuelle Meinungsbildung der Bevölkerung zu ermöglichen. Sie sind daher besonders gefordert, durch sorgfältige Prüfungen falsche von richtigen Informationen zu unterscheiden und die entsprechend korrekte zu transportieren. Um eine Richtigstellung an komfortabler Stelle wird dringend gebeten.

Aus Transparenzgründen werden wir diese Programmbeschwerde sowie die Antwort der Programmverantwortlichen auf der Webseite des Vereins http://forum.publikumskonferenz.de/ veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen


Maren Müller
Vorsitzende
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5217
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmbeschwerde - Steuerkonzept der Partei Die Linke

BeitragMo 12. Jun 2017, 19:54

Sehr geehrte Frau Müller,

hiermit bestätigen wir den Eingang der Kopie Ihrer Mail vom 11.06.2017 an den Intendanten des Norddeutschen Rundfunks, Lutz Marmor.

Mit freundlichen Grüßen

______________________
NORDDEUTSCHER RUNDFUNK
Gremienbüro
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel.: 040/4156-3506
Fax: 040/4156-3452
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5217
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmbeschwerde - Steuerkonzept der Partei Die Linke

BeitragDi 13. Jun 2017, 17:36

Sehr geehrte Frau Müller,

beigefügte E-Mail haben wir zuständigkeitshalber an die Kolleginnen und Kollegen des Rundfunk Berlin-Brandenburg weitergeleitet.

Von dort werden Sie eine Antwort erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Büro des Intendanten
Norddeutscher Rundfunk
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5217
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmbeschwerde - Steuerkonzept der Partei Die Linke

BeitragSa 1. Jul 2017, 17:42

Antwort aus dem Hause rbb:
Stellungnahme_rbb_Steuer_geschwärzt.pdf
(974.33 KiB) 187-mal heruntergeladen


Wer unsere Beschwerden und die Antworten der Intendanten/Anstaltsvertreter verfolgt, bemerkt vielleicht die Unterschiede in Stil und Ton der Antwortschreiber. Beim rbb scheint eine andere Reklamationskultur zu herrschen als bei den anderen Mitgliedern der ARD-Familie. Sehr ansprechender Stil, wie ich finde.

Der Vorgang ist damit abgeschlossen.

Zurück zu Programmbeschwerden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste