Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 17:30


Mehrere Beschwerden und eine Antwort

Hier veröffentlichen wir externe Programmbeschwerden mit freundlicher Genehmigung der Beschwerdeführer. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die in den Beschwerden thematisierten Anliegen ausschließlich in der Verantwortung der jeweiligen Beschwerdeführer liegen und diese nicht automatisch die Meinung der Forenbetreiber wiederspiegeln.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5257
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Mehrere Beschwerden und eine Antwort

BeitragSa 17. Jun 2017, 13:35

Zu einer Reihe von Eingaben wurde der Antwortbrief vom Intendanten des DLF Dr. Steul zugesendet, den wir gerne zur Veranschaulichung dafür veröffentlichen möchten, was ein Intendant eines öffentlich-rechtlichen Senders vom Beschwerdeführer bzw. von den Inhalten der Eingaben erwartet. Die entsprechenden Beschwerden werden dazu nachträglich anonymisiert veröffentlicht.

Herrn
Dr. Steul – Intendant DLF
Radebergergürtel 40
D – 50968 Köln

24. Februar 2017

Betr.: Programmbeschwerde - Frühprogramm v. 24.02.2017 um 05:45 Uhr
«Interview mit Sadiqu Al-Mousilli Syrischer Natinalrat SNC – im Hauptberuf Zahnarzt in Braunschweig/Niedersachsen» von Tobias Armbrüster – Länge: 3:49 Minuten

Sehr geehrter Herr Dr. Steul,

es ist mehr als dürftig, wenn der DLF die Hilfe eines Zahnarztes in Braunschweig benötigt, um die Hörer über die Syrien-Konferenz in Genf wie über das Land zu informieren. Herr Sadiqu Al-Mousilli kann nur aus zweiter und dritter Quelle berichten, da er nicht am Ort des Geschehens ist. Das gesendete Interview Sadiqu Al-Mousilli ist kein Qualitätsjournalismus.
Dieser Beitrag, dessen Quelle nur Informationen aus zweiter oder dritter Hand beinhaltet, steht im Widerspruch mit den Programmrichtlinien der ARD – somit meine Programmbeschwerde.

Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxx

---------------------------------------------------------

Herrn
Dr. Steul – Intendant DLF
Radebergergürtel 40
D – 50968 Köln

23. Februar 2017

Betr.: Programmbeschwerde - Frühprogramm v. 22.02.2017 um 07:48 Uhr
Kampf um Kohle im ostukrainischen Donbass» von Florian Kellermann – Länge 6:17 Minuten


Sehr geehrter Herr Dr. Steul,

der Beitrag des DHL-Mitarbeiters beschäftigt sich mit einem Problem, der Blockade der Eisenbahnschienen, damit keine Steinkohle aus dem abtrünnigen Donbass in die noch bestehende Ukraine geliefert werden kann. So nebenbei erfährt der Hörer, dass die Männer, die die Blockade durchführen, Soldaten sind, die zum Teil für den „Rechten Sektor“ kämpften.
Bereits jetzt mussten zwei Stahlwerke ihre Arbeit einstellen, Steinkohle für die Kraftwerke ist noch (ab Sendedatum des Beitrages 22.02.17) für ca. 30 Tage vorhanden.

Dieser Beitrag mit seiner Tendenz verstößt gegen die Programmrichtlinien der ARD, er ist auch schlicht gesagt mehr als inhuman – somit meine Programmbeschwerde.

Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxx

-----------------------------------------------------------------

Herrn
Dr. Steul – Intendant DLF
Radebergergürtel 40
D – 50968 Köln

Parador Nerja - Andalucía – España 25. Februar 2017
Betr.: Programmbeschwerde – Information am Mittag v. 24.02.2017 um 13:16 Uhr
«Labour-Chef Corbyn hält eine Rede zum Brexit» von Friedbert Meurer Länge 3:24 Minuten

Sehr geehrter Herr Dr. Steul,

der Beitrag des DLF-Mitarbeiters Meurer beschäftigt mit dem Brexit wie den Nachwahlen zum Unterhaus in Copeland und Stoke-on-Trent. Copeland seit 1938 stets von Labour gewonnen, ging an die Konservativen von Frau May. In Stoke-on-Trent gewann Labour gegen den Rechtsausleger Ukip.

Das alles in einem Beitrag zu vermengen mit den Schwierigkeiten des Labour Vorsitzenden mit seiner Parlamentsfraktion – der von den Rechten in Labour betrieben – und dann noch zu sagen, wegen der jüngsten Wahlen hat Jeremy Corbyn „eine Klatsche“ bekommen. Das ist doch wohl sprachlich wie auch journalistisch sehr daneben. Das Wort „eine Klatsche“ wurde auch von der Redakteurin bei der Abmoderierung aufgegriffen.

Wird „eine Klatsche“ nun auch für Äußerungen von Frau Merkel oder Herrn Gauck im Sprachgerbrauch der DLF verwendet – oder ist es nur „Linken Politikern“ vorbehalten?
Dieser Beitrag mit seiner Tendenz wie Sprache verstößt gegen die Programmrichtlinien der ARD, somit meine Programmbeschwerde.

Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxxx


Antwortschreiben:
Sammelmappe_Steul_geschwärzt.pdf
(2.28 MiB) 65-mal heruntergeladen

Zurück zu Sammlung externer Beschwerden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast