Aktuelle Zeit: Do 17. Aug 2017, 07:55


Berichterstattung Venezuela

Hier veröffentlichen wir externe Programmbeschwerden mit freundlicher Genehmigung der Beschwerdeführer. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die in den Beschwerden thematisierten Anliegen ausschließlich in der Verantwortung der jeweiligen Beschwerdeführer liegen und diese nicht automatisch die Meinung der Forenbetreiber wiederspiegeln.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4962
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Berichterstattung Venezuela

BeitragSa 29. Jul 2017, 13:21

Persönlich
Herrn
Dr. W. Steul
-Intendant-
Deutschlandfunk
Raderberggürtel 40
50968 Köln


Hamburg, 29. Juli 2017
Programmbeschwerde: Zur einseitigen Berichterstattung über Venezuela – so auch heute der Beitrag Anne Demmer im Gespräch mit dem Redakteur im Studio Martin Zagatta mit dem Titel: „Politische Krise in Venezuela – weitere Gewalt befürchtet“

Sehr geehrter Herr Dr. Steul,

seit Tagen senden der DLF in seinem aktuellen Programm nur einseitig die Sicht der bürgerlichen Demonstranten. Großen Beifall finden auch in der Sendung, wenn die Demonstranten Wahllokale stürmen und die Wahlzettel verbrennen. Die Demonstranten wollen die verfassungsgebende Versammlung, am 30. Juli 2017 soll gewählt werden, noch verhindern.
So wird stets berichtet, was die Demonstranten den Journalisten aus Europa und USA vorgeben. Auch wurde nicht erklärt, woher die Angaben stammen, dass nur 20 Prozent der Wahlberechtigten im Lande hinter der Regierung von Nicolás Maduro stehen.

Somit eine große Desinformation der Hörer des DLF.

Mit Gruß
xxxxxxxxx*

* Der Name des Beschwerdeführers ist Herrn Steul und uns bekannt.

Zurück zu Sammlung externer Beschwerden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron