Aktuelle Zeit: 15. August 2018, 04:56


Totenzählung in Venezuela

Hier veröffentlichen wir externe Programmbeschwerden mit freundlicher Genehmigung der Beschwerdeführer. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die in den Beschwerden thematisierten Anliegen ausschließlich in der Verantwortung der jeweiligen Beschwerdeführer liegen und diese nicht automatisch die Meinung der Forenbetreiber wiederspiegeln.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6002
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Totenzählung in Venezuela

Beitrag31. Januar 2018, 21:23

http://www.tagesschau.de/ausland/perez- ... a-101.html

Sehr geehrte Frau Mellmann,

wie Sie aus dem ARD-Studio Mexiko vermelden können, kamen "in der Zeit der blutigen Antiregierungsproteste mindestens 130 Menschen zwischen April und Juli ums Leben - die meisten von ihnen durch das brutale Vorgehen der Sicherheitskräfte." Das ist brutal und widerlich.

Teilen Sie mir doch bitte mit, wie viele "Terroristen" (deren bewaffneter Angriff auf die Gebäude des Innenministeriums und des Obersten Gerichtshofs von einem Hubschrauber aus leider keine Todesopfer zur Folge hatte) durch das brutale Vorgehen der Sicherheitskräfte ums Leben kamen und wie viele durch die verzweifelten Proteste der Rebellen.

Weil Fakten wichtig sind. Damit alternative Fakten keine Chance haben.

Vielen Dank für Ihre Antwort

K. W. *

*Der Name des Einsenders ist uns und Frau Mellmann bekannt.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6002
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Totenzählung in Venezuela

Beitrag31. Januar 2018, 21:26

Am 18.01.2018 um 17:41 schrieb ARD Radio Alemana:

Sehr geehrter Herr W.,

nach Angaben der venezolanischen Generalstaatsanwaltschaft waren die meisten der Toten im Sommer auf das Vorgehen der Sicherheitskräfte zurückzuführen. 25 Prozent wurden von Sicherheitskräften getötet, 40 Prozent starben durch colectivos (bewaffnete Gruppen, die gegen die Demonstranten im Einsatz waren). 1958 Menschen wurden verletzt.

Unter 135 Toten waren 6 Polizisten, bzw. Angehörige der Nationalgarde, 3 Angehörige von colectivos, 2 Regierungsanhänger, ein zwei Monate altes Baby, 5 Unbeteiligte und 11 Personen, die an Plünderungen teilnahmen. 107 der Toten hatten gegen die Zustände im Land protestiert.

Mit freundlichen Grüßen

Anne-Katrin Mellmann
ARD-Korrespondentin
Radio Alemana México
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6002
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Totenzählung in Venezuela

Beitrag31. Januar 2018, 21:31

Liebe Frau Mellmann,

vielen Dank für Ihre Antwort. Die mich gleichwohl etwas verunsichert. Weil Ihre Angaben von den Zahlen, wie sie mir vorliegen, abweichen.

Beispielsweise schreiben Sie von -umgerechnet- 33,75 Tote durch Sicherheitskräfte, ich weiß von 13. Sie behaupten, 40% seien durch Colectivos gestorben, nach den mir vorliegenden Zahlen kommt man darauf in etwa nur, wenn all die Toten dazugerechnet werden, die ein rechter Mob hinterlassen hat, bei Plünderungen, beim Anzünden von Menschen, die als Regierungsanhänger zu erkennen waren...

Wie erklären Sie sich das? Kann es sein, dass Sie sich auf Darstellungen der ehemaligen Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz stützen? Diese ist inzwischen selbst wegen Korruption und Strafvereitelung angeklagt, hat sich aber der Justiz Venezuelas durch Flucht ins Ausland entzogen. Hat wohl Geld von der ARD genommen. Nein, nur Spass..
.
...im Ernst: würde all dies bedeuten, dass Sie, als Korrespondentin der ARD, mir (und uns allen) alternative Fakten servieren, wobei die Alternative darin besteht, sie als alternativlos auszugeben. Auch das Verschweigen ist Manipulation.
Wie stehn Sie, als Journalistin, dazu?

Mit freundlichen Grüßen,

K. W.

--------------------------------

Anmerkung: Frau Mellmann bezieht sich wohl auf die Zahlen von Ortega Díaz, die zu dem Zeitpunkt noch im Amt war:

"Señaló que tiene las pruebas de que 25 % de las 121 muertes que se han producido en el marco de la ola de protestas antigubernamentales que se desarrollan desde el 1 de abril fueron "producto de la acción de los cuerpos de seguridad del Estado"."

http://www.elpais.com.co/mundo/121-muer ... olana.html

Hier werden 13 Todesfälle durch Polizisten genannt: http://albaciudad.org/2017/07/lista-fal ... bril-2017/

Zurück zu Sammlung externer Beschwerden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron