Aktuelle Zeit: 21. Mai 2018, 13:22


Hart aber Fair II » Macht, Mann, Missbrauch - was lehrt uns der Fall Wedel?

Hier veröffentlichen wir externe Programmbeschwerden mit freundlicher Genehmigung der Beschwerdeführer. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die in den Beschwerden thematisierten Anliegen ausschließlich in der Verantwortung der jeweiligen Beschwerdeführer liegen und diese nicht automatisch die Meinung der Forenbetreiber wiederspiegeln.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5909
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Hart aber Fair II » Macht, Mann, Missbrauch - was lehrt uns der Fall Wedel?

Beitrag13. Februar 2018, 20:26

WDR
ARD Intendanz und
Redaktion "hart aber fair"
50600 Köln


Programmbeschwerde Teil 2/ von 2 ¹
Teil 1 wurde 08. Februar 2018 - 10:56 Uhr übermittelt
Hart aber Fair - Sendung, » Macht, Mann, Missbrauch - was lehrt uns der Fall Wedel? «, 05. 02.2018
● zu sehen im Kontext der WDR Zensur "Hart aber Fair", 02. März 2015 ² :
» Die Sendung von Frank Plasberg zur Geschlechterdebatte ist aus der Mediathek gelöscht worden. «

Sehr geehrte Damen und Herren,

in personeller Besetzung, Inhalt und Struktur der Sendung stecken offenkundig gravierende Verletzungen
des Rundfunkstaatsvertrages, incl. 20. Novellierung 08. - 16. 12. 2016 und WDR-Gesetz, Stand 02.02.2018.
Beispielsweise missachtet die tendenziöse Parteilichkeit und mangelnde Recherche wesentliche Teile der
Programmgrundsätze, zum Beispiel § 5 WDR-Staatsvertrag.

Zur Sendung "Hart aber Fair" 05. 02.2018 wird als Teil 2 dargelegt:
Ziffer 1. bis 3., siehe Teil 1, gesendet 08. Februar 2018 - 10:56 Uhr

4.
● Hinweise zu Gästen und Moderation - Detaillierte Begründungen als Anlage beigefügt,
mehr: [siehe angehängte Datei: A1,HAF.05.02.2018,Hintergrundwissen,12.02.2018.pdf]

4.1
Katarina Barley, SPD. geschäftsführende Ministerin für Arbeit und Soziales - hat sich selbst ins Abseits geredet;
siehe Ziffer 2. E-Mail - Teil 1/von 2, 08. Februar 2018 - 10:56 Uhr

4.2
Thomas Kleist, SPD - Intendant des Saarländischen Rundfunks. Parteiisch: Aktives SPD-Mitglied, Mitarbeit
in zahlreichen SPD-Gremien

4.3
Lisa Ortgies, Moderatorin der WDR-Sendung „Frau tv“ Fragwürdige und parteiische Feministin:
Kurzzeitchefredakteurin bei Alice Schwarzers "Emma"

4.4
Christoph Amend, Chefredakteur des ZEITmagazins. Parteiisch, Mitautor Iris Berbens Lebenserinnerungen
"Ein Jahr – ein Leben"- (er gibt sich als Autor aus ?)

4.5
Emilia Smechowski, Freie Reporterin, Autorin SZ-Magazin.Parteiisch - verschwiegen wurde:
Sie ist auch Freie Autorin der DIE ZEIT, zuletzt 18.01.2018 siehe DIE ZEIT Profilseite
https://goo.gl/ASYwhL

4.6
Moderator Frank Plasberg
Trat wiederkehrend parteiisch und unhöflich auf: Gäste konnten nicht ausreden.
Zur Erinnerung: vor rund 4 Jahren griff Frank Plasberg in einer Sendung meinungslenkend ein:

● Er wollte einen Gast dazu bringen, eine SPD-Misere zu beschweigen.

In aktueller Sendung blieben erneut WDR-Programmgrundsätzen außer Acht, z.B..
● »Wertende und analysierende Einzelbeiträge haben dem Gebot journalistischer Fairness
zu entsprechen. Ziel der Berichterstattung ist es, umfassend zu informieren. «
(Auszug § 5 (5) WDR-Gesetz)

4.7
Prof. em. Dr. Monika Frommel, einzige Teilnehmerin, die sich durch Fach- und Sach-Kompetenz auszeichnete, hatte gegen sechs andere Meinungspositionen einen schweren Stand, Bemerkenswert: Trotz ausbleibender publizistischer Fairness, Sorgfalt der Moderation und tendenziöser Gästebeiträge gelang es ihr, den Blick aufs Wesentliche zu lenken, bestätigt durch Einträge im Gästebuch.

5.
Einblendung der Umfrage - 43 % aller Frauen erleiden sexuelle Belästigungen
Wesentliche Beurteilungskriterien wie Repräsentativität, Definitionen der Art sexueller Belästigungen, Zeitpunkt
der Erhebungen etc. blieben außen vor:Verletzung der WDR-Programmgrundsätze

6.
Themenferne Einblendung Entfernung des Gedichtes "avenidas" des Schweizer Lyrikers Eugen Gomringer an der Hauswand
er Alice Salomon Hochschule, Berlin, deutschlandweit größte staatliche Hochschule für Soziale Arbeit, Gesundheit und Erziehung.
Zu werten ist ausschließlich die Aussage in der Sendung
"Basis-Demokratische Entscheidung",
was unwahr ist.

7.
Umfrage-Einblendung - "Mädels" - ein sexistischer Begriff ?
Eine Einzelstimme, die verallgemeinert wurde. Einfach ausgedrückt: unsinnige Darlegung, die nicht zutrifft.
Ergänzende Argumente in der Beifügung, mehr: [siehe angehängte Datei: A2,HAF.05.02.2018,ZIffer5.bis7.,Begründungen,12.02.2018.pdf]

Gleich einem Public Relations Dienstleister wird die kritikwürdige und tribunalartige Berichterstattung "Causa Wedel"
unter Federführung der DIE ZEIT Organe durch "Hart aber Fair" gestützt. Nicht nur die mangelhafte Berichtsqualität
wird gerügt, einbezogen wird die ausgedrückte Missachtung von Zuschauern und Lesern. In die Erwiderungen sind
die mit übermittelten Leserstimmen, die stringent begründen, einzubeziehen. Eine Richtigstellung der Sendung halten
für notwendig. Wir bitten um Antworten, die dieses Wort verdienen und Lösungsvorschläge beinhalten.
Erbetene Eingangsbestätigungen stehen aus.

Vorab vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

- leonore & dieter liepold -

Anmerkungen
¹ Bitte an alle Mitglieder des WDR-Rundfunkrates weiterleiten
² siehe Punkt 3. : » Der WDR setzt auf Zensur... So sieht ein journalistischer Offenbarungseid aus.«
- Frankfurter Allgemeine Zeitung, Kommentar Michael Hanfeld, 23.08. 2015 -
https://goo.gl/QvaAve

Verteiler:
∅ Institutionen, Personen, Publizisten, die direkt oder indirekt involviert sind

A1,HAF.05.02.2018,HIntergrundwissen,12.02.2018.pdf
(707.43 KiB) 35-mal heruntergeladen

Zurück zu Sammlung externer Beschwerden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste