Seite 1 von 50

Presseschau

BeitragVerfasst: 1. Februar 2014, 04:21
von admin
Auf dieser Seite im WIKI möchten wir den fast unmöglichen Versuch wagen, alle in den überregionalen und regionalen Medien erschienen Wortbeiträge, Interviews, Kommentare und Kolumnen zusammenzufassen, die im Zusammenhang mit der sogenannten Lanz-Petition erschienen sind.

Medium: Nachdenkseiten
Thema: Die unglaubliche Aggression so genannter seriöser Medien gegen die Open-Petition zu Lanz
Link: http://www.nachdenkseiten.de/?p=20403

Medium: SPON
Thema: Protest gegen Interview: Lanz-Petition geht vorzeitig zu Ende
Link: http://www.spiegel.de/kultur/tv/online- ... 50448.html

RP Online

BeitragVerfasst: 1. Februar 2014, 04:22
von admin
Medium : RP - Online
Thema: "Lanz raus aus meinem Rundfunkbeitrag" Online-Petition gegen Lanz endet um 24 Uhr
Link : http://www.rp-online.de/panorama/fernse ... -1.4002828

Süddeutsche Zeitung

BeitragVerfasst: 1. Februar 2014, 04:27
von admin
Medium: Süddeutsche Zeitung
Thema: Online-Petition gegen Lanz endet
Link: http://www.sueddeutsche.de/medien/aerge ... -1.1877248

Re: Medien - und Presseschau zum Thema

BeitragVerfasst: 2. Februar 2014, 19:21
von IGR
Petition beendet . Publikumsrat macht weiter
LVZ
http://m.lvz-online.de/kultur/news/leip ... 25027.html

Re: Medien - und Presseschau zum Thema

BeitragVerfasst: 6. Februar 2014, 00:53
von Sven
Hallo Zusammen,

der Cicero hat auch etwas zu unserem Bestreben beigetragen. Hier der Link zur FB-Gruppe und meinem Geschreibsel http://www.facebook.com/groups/Publikumsrat/permalink/1464670473754049/
und hier der Link zur Originalseite, damit auch die Nicht-Facebook-User etwas damit anfangen können.
http://www.cicero.de/salon/oeffentlich-rechtliche-rundfunkanstalten-online-petition-markus-lanz-steht-fuer-systemversagen/56989

Viele liebe Grüße

Sven

Re: Medien - und Presseschau zum Thema

BeitragVerfasst: 6. Februar 2014, 03:11
von IGR
Zwei Berichte , die verdeutlichen , wo das Problem liegt:


Experts:
http://www.deutscheakademiefuerfernsehen.de/node/83

Bürger:
" Inzwischen hat sich dazu auch ein Aktivistenkreis um Maren Müller gegründet. Hoffen wir, dass sich die konstruktiven Kräfte bündeln lassen, um diese Sache voranzubringen."
http://dtj-online.de/sendung-markus-lan ... echt-19380


Thanks Tom

Re: Medien - und Presseschau zum Thema

BeitragVerfasst: 9. Februar 2014, 05:43
von IGR
Interview
Journalist -- Medienspezialist Leipzig

Ganz so kohärent demokratisch wünscht man sich das aber nicht.
Die Fluchtlinie liegt seit Tagen zwischen Experten mit spezialisierten Vorstellungen zu einem Publikumsrat ( Erlangen, Erfurt, IfMV Berlin ) und einem direkt-demokratischen Rat, der nicht durch Querfinanzierung aus dem Staats- bzw. Senderhaushalt finanziert werden soll. Inzwischen drängt sich mir der Verdacht auf, dass hier mit recht dubiosen Mtteln aus der Expertenriege operiert wird.
Denn so ganz zufällig erscheinen zwei Medienwisssenschaftlerinnen ja nicht in den regionalen Medien. Geht es hier um "Amtshilfe"?

http://mephisto976.de/news/staatsfern-u ... isch-22995

Sahra Wagenknecht verzeiht Markus Lanz

BeitragVerfasst: 10. Februar 2014, 03:47
von IGR
"Die Linke Sahra Wagenknecht hegt keinen Groll mehr gegen ZDF-Talker Markus Lanz, der sie aggressiv interviewt hatte. Nach der Sendung habe sie 1000 Mails erhalten, fast alles Sympathiebekundungen."

Von Miriam Hollstein

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... -Lanz.html

Re: Medien - und Presseschau zum Thema

BeitragVerfasst: 16. Februar 2014, 14:23
von Maren
"Leipziger Volksstimme" gegen Markus Lanz oder: Internetverbot für alle!
https://www.youtube.com/watch?v=wJAbO5uZShc

Re: Medien - und Presseschau zum Thema

BeitragVerfasst: 27. Februar 2014, 18:43
von Maren

Re: Medien - und Presseschau zum Thema

BeitragVerfasst: 8. März 2014, 14:04
von Maren
Der Intendant spricht: http://www.wwwagner.tv/?p=24465

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 29. August 2014, 13:59
von Maren
ZDF erweitert Transparenzangebot
https://presseportal.zdf.de/aktuelles/m ... gebot/772/
Ein Film des ZDF kostet im Durchschnitt rund 1,4 Millionen Euro, um die 100 werden im Jahr zum ersten Mal ausgestrahlt.
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/medi ... 92546.html
Programmprofile und Kosten
http://www.zdf.de/zdf-programmprofile-u ... 47388.html
Kosten der Dokumentationen
http://www.zdf.de/zdf-programmprofile-u ... 83836.html

Aus dem Produktionsalltag eines unabhängigen Filmemachers

BeitragVerfasst: 10. September 2014, 13:22
von Maren

Zuschauerprotest

BeitragVerfasst: 12. September 2014, 14:08
von Maren

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 21. September 2014, 19:36
von Maren

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 21. September 2014, 19:38
von Maren
"Fragmentarisch", "tendenziös", "mangelhaft" und "einseitig" - ARD-Programmbeirat bestätigt Publikumskritik http://www.heise.de/tp/artikel/42/42784/1.html

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 25. September 2014, 20:17
von Maren
Schöner Artikel, der mir aus dem Herzen spricht: http://www.heise.de/tp/artikel/42/42882/1.html

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 27. September 2014, 11:40
von Maren
Spiegelleser wissen mitunter mehr. Ich freue mich über diesen objektiven Bericht: http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 94067.html

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 28. September 2014, 11:21
von Maren
"Die Ukraine-Berichterstattung ist medienpolitisch eine Zeitenwende." http://www.hintergrund.de/201406053116/ ... nkrat.html

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 29. September 2014, 01:36
von Bücherleser
In der "Welt" beschimpft Ulrich Clauß den ARD-Programmbeirat wegen dessen Kritik an der einseitigen ARD-Ukraine-Berichterstattung als "fünfte Medienkolonne" mit "stalinistischen" Methoden.

Diese Entgleisung kommentiert Jens Berger auf den "NachDenkSeiten" unter der Zeile: "Wir basteln uns eine Stalinkeule":
http://www.nachdenkseiten.de/?p=23397

Na, dann können wir uns hier auch noch auf einiges gefaßt machen...

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 29. September 2014, 10:47
von smirgol
So schön kann der Krieg sein:

http://www.tagesschau.de/ausland/lady-liberty-101.html

Eine emanzipierte Frau, lächelnde Journalisten bei CNN und ein freundlicher Tankwart.

Völkerrecht, die Rolle der VAE bei der Finanzierung der ISIS, die Rolle der Frau in den VAE? Interessiert nicht...

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 30. September 2014, 11:36
von Bücherleser
GermanForeignPolicy (deutschsprachig) faßt hier nochmal die Medienmanipulationen und die Diffamierung der Kritik daran zusammen und bezieht sich dabei auch auf dieses Forum:

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58960

Publixphere

BeitragVerfasst: 30. September 2014, 16:16
von Maren
Auch Publixphere (gemeinnützig, überparteilich) beschäftigt sich derzeit mit der Medienkritik und insbesondere auch um die Kritik an der Ukraine-Berichterstattung von ARD und ZDF. https://publixphere.net/i/publixphere-d ... RD_und_ZDF

Am 22. September fand eine Offline-Diskussionzum Thema statt. Auf dem Panel waren: Maximilian Popp (Redakteur, DER SPIEGEL), Friedemann Karig (Freier Autor), Dr. Sabine Schiffer (Leiterin IMV Erlangen).
http://www.dailymotion.com/video/x26ass ... ch?start=2

Offener Brief von Kai Gniffke

BeitragVerfasst: 1. Oktober 2014, 07:36
von Bücherleser
Der offene Brief von Kai Gniffke wird von Albrecht Müller auf den Nachdenkseiten dokumentiert und kommentiert:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=23436#more-23436

Darin macht er den konstruktiven Vorschlag, ein Gremium einzurichten, welches die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien kritisch begleitet.

Das befürworte ich unbedingt!

Überhaupt nicht einverstanden bin ich aber mit seinem Vorschlag, diese Kontrolle solle von den zu Kontrollierenden selbst (mit)finanziert werden.
Die daraus unvermeidlich resultierende Abhängigkeit würde dieses Kontrollorgan zu einem Feigenblatt verkommen lassen.

Ich fordere, daß jede/r einzelne BürgerIn die legale Option bekommen sollte, seine Rundfunkgebühr zur unabhängigen Finanzierung einer solchen, einzig dem Souverän verpflichteten Kontrollinstanz umzuwidmen!

Re: Presseschau

BeitragVerfasst: 2. Oktober 2014, 15:10
von Maren