Aktuelle Zeit: Mi 20. Sep 2017, 07:52


Programmtipps/Sehenswertes

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragMo 13. Feb 2017, 23:05

Jakob Augstein | Haben wir Grund, uns zu schämen? Von der notwendigen Selbstkritik der Journalisten

Der Kampfbegriff „Lügenpresse“ markiert seit einigen Jahren das Extrem eines Vertrauensverlusts, dem der Journalismus in Deutschland schleichend schon länger unterliegt. Den Medien wird von vielen nicht mehr zugetraut, die Bürger wahrheitsgetreu zu informieren. Sie stehen in Verdacht, heikle Informationen, z.B. über Moslems und Flüchtlinge, zu unterschlagen. Den Journalisten wird unterstellt, willfährige Sprachrohre der Regierenden zu sein. Manipulation und politische Kampagne sind weitere Reizworte.
(...)
In dieser Ringvorlesung, Auftakt zur neuen Reihe „Augstein Lectures“, wollen wir den Ursachen für die radikale Glaubwürdigkeitskrise, in der der Journalismus steckt, nachforschen und möglichst auch Antworten geben, was dagegen getan werden könnte – um die Akzeptanz von Journalismus als Institution gesellschaftlicher Selbstreflexion, als Frühwarnsystem, als kritische Instanz in einer freien Gesellschaft zu retten.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragDi 14. Feb 2017, 20:52

Arte: Democracy - Im Rausch der Daten

Die persönlichsten Informationen sind zu einer begehrten Ressource geworden: Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts. David Bernet begleitet filmisch den Kampf des Grünen-Abgeordneten Jan Philipp Albrecht um ein europäisches Datenschutzgesetz. Der Film, der in den Kritiken sehr gelobt wurde, war für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragMi 15. Feb 2017, 23:25

Prof. Ulrich Teusch, Autor des Sachbuches "Lückenpresse", bei alpha-Forum.
https://www.br.de/mediathek/video/sendu ... t-100.html
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragMo 20. Feb 2017, 22:52

Die Angst der Machteliten vor dem Volk - Demokratie-Management durch Soft Power-Techniken
Neuer Vortrag von Prof. Rainer Mausfeld

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert: Wissen.

Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen.
Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich „Demokratie“ nennt oder nicht.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragDi 21. Feb 2017, 22:06

Regisseur Andres Veiel über die Zukunft des Dokumentarfilms

Sonntags gelobt, im Alltag unterfinanziert und in die Nacht abgeschoben, die Fernsehsender kommen ihrer Kuratierungsfunktion nicht mehr nach. Zudem kann ein Teil der ambitionierten Filme nicht finanziert werden, so dass es zu einer Verarmung der Dokfilmvielfalt kommt. Da hilft auch Crowdfunding nicht weiter, denn hier finanziert eine Zielgruppe ein Produkt.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragMi 1. Mär 2017, 21:35

Eine unheilige Allianz!

Norbert Häring im Interview über die wahren Drahtzieher und Hintergründe im weltweiten Krieg gegen das Bargeld

Seit dem letzten Cashkurs-Interview mit Dr. Norbert Häring vor ca. einem Jahr ist in Sachen Bargeldabschaffung viel passiert. Im aktuellen Gespräch mit Julia Jentsch erläutert der engagierte Wirtschaftsjournalist seine neuesten Erkenntnisse und deckt die engen Verflechtungen und Ziele von sehr mächtigen und im Hintergrund agierenden amerikanischen Interessengruppen auf.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragDi 7. Mär 2017, 21:13

KenFM zeigt: Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien
Ein Film von Markus Fiedler und Frank-Michael Speer

Bereits in ihrem ersten Film „Die dunkle Seite der Wikipedia“ stellen die Autoren Markus Fiedler und Frank Michael Speer das kostenlose Online-Lexikon unter Verdacht, politisch brisante Artikel mit unlauteren Mitteln zu beeinflussen und sachliche Darstellungen zu verhindern. Am Beispiel des Artikels über den Friedensforscher Dr. Daniele Ganser wurde dieser Verdacht im Laufe des Films eindrücklich bestätigt und gezeigt, mit welch aggressiven Methoden eine Gruppe von Wikipedia-Autoren, sogenannten „Benutzern“, die Wissensplattform als eine Art Gesinnungspranger missbrauchen. Der Film wurde im Internet veröffentlicht und stieß mit fast einer halbe Millionen Klicks auf hohes Interesse.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSa 8. Apr 2017, 11:40

Giftgasanschlag in Syrien - Beiträge zur Ausgewogenheit:

Wem nützt der Giftgasangriff? Das ist die zentrale Frage, die wir stellen müssen, meint Prof. Günter Meyer, Leiter des Zentrums für Forschung zur Arabischen Welt. Die westliche Unterteilung der Kriegsparteien in Gut und Böse helfe nicht. Im Gegnteil.

http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5 ... n-100.html

Nahostexperte Michael Lüders bei Markus Lanz 05.04.2017
https://www.youtube.com/watch?v=GPWx-GDmRI8
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragDi 9. Mai 2017, 19:26

Historische Komission der ARD - Die Essenz des Rundfunks heute und damals

Warum gibt es den öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Und wohin führt der Weg? Die Historische Komission reflektiert und begründet in ihrem Symposium den Auftrag und die Arbeit der Anstalten.

Nach Ende des zweiten Weltkriegs fragten sich die Westalliierten: Wie lassen sich Naziherrschaft, Holocaust und Krieg dauerhaft verhindern? Eine Antwort lautete: Mit einem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der neutral sowie finanziell und politisch unabhängig ist und berichtet. So wurden in der Bundesrepublik zunächst die Landesrundfunkanstalten gegründet, die sich zur ARD zusammenschlossen. Später kamen ZDF und Deutschlandfunk dazu.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSo 21. Mai 2017, 19:52

Neuer Film von Gaby Weber:

Dokumentarfilm (75 Min.): Tödliche Agri-Kultur - Wie Monsanto die Welt vergiftet

In Argentinien sind 20 Millionen Hektar mit gentechnisch veränderter Soja bepflanzt. In Monokultur. Das Land wird mit Herbiziden, Insektiziden, Fungiziden und künstlichem Dünger überflutet. Argentinien hält den weltweiten Rekord, was den Verbrauch an Glyphosat angeht. Anfangs war das für die Landwirte, die Saatgutverkäufer und die Chemie-Konzerne ein Freudenfest. Allen voran: Monsanto. Heute ist das Modell Monsanto gescheitert. Nicht für die Investmentfonds, aber für die Landwirte vor Ort und für die Verbraucher in den Städten. Heute ist die Krebsrate in den Soja-Anbaugebieten zwei- bis dreimal höher als in der Stadt. Riesige Landesteile sind überschwemmt, weil der Boden die Niederschläge nicht mehr aufnehmen kann. Und was die Lebensmittelindustrie von diesen Feldern in die Supermärkte bringt und exportiert, ist giftig.


Gaby Weber hat diesen Film ohne finanzielle Hilfe angefertigt, für Spenden ist sie dankbar. Vor allem aber sollte der Film Verbreitung finden. Die Zulassung von Glyphosat in der EU läuft dieses Jahr aus, und Monsanto unternimmt alles, um ein Verbot zu verhindern. Zeigt diesen Film, wo immer es möglich ist.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSa 27. Mai 2017, 21:08

KenFM im Gespräch mit: Uwe Soukup „Wie starb Benno Ohnesorg?“
Der Tod des Studenten Benno Ohnesorg durch den Polizisten Karl-Heinz Kurras löste in West-Deutschland eine politische Lawine aus. Seine Ermordung durch einen Staatsbeamten führte zur 68er-Bewegung. Die Grünen und die TAZ muss man als direkten Spin-off des 2. Juni 1967 verstehen.

50 Jahre nach der Tat gibt es in Berlin noch immer keinen Platz, keine Straße, die nach Benno Ohnesorg benannt ist. Auch sind zahlreiche Akten und Zeugenaussagen zum Fall bis heute nicht Teil des gesellschaftlichen Bewusstseins. Den wenigsten ist bekannt, dass Ohnesorg als Toter im Krankenhaus am Schädel operiert wurde, um das Knochenstück, das vom Projektil durchdrungen wurde, zu entfernen.


Uwe Soukup veröffentlichte 2017 die überarbeitete Version seines Standard-Werkes zum Tod von Benno Ohnesorg unter dem Titel „Der 2. Juni 1967 – Ein Schuss, der die Republik veränderte“ und wirkte an dem Dokumentarfilm „Wie starb Benno Ohnesorg?“ mit, der am 29. Mai 2017 um 23:45 Uhr in der ARD ausgestrahlt wird.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragFr 2. Jun 2017, 19:44

Bazon Brock über die (kritik)unwürdige Gesellschaft

Bilder sagen mehr als tausend Worte, so lautet das Sprichwort. Allerdings sagen auch tausend Worte nur wenig, was also kann uns ein Bild schon mehr sagen, kontert Bazon Brock, Philosoph und Autor.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Illegale Kriege: Türkei und Syrien

BeitragMi 14. Jun 2017, 14:25

Illegale Kriege: Türkei und Syrien, Dr. Daniele Ganser an der Universität in Köln (03.06.2017)

Die Türkei hat, wenn man auf die Weltkarte blickt, eine geopolitische Schlüsselposition: Sie ist die Brücke zwischen Asien und Europa. Die Türkei ist die einzige Landbrücke zwischen schwarzem Meer und Mittelmeer.
Schon sehr früh zeigte die Türkei, dass sie einen prowestlichen Kurs eingeht: 1952 trat sie der Nato bei. Warum die Türkei für die NATO-Länder so eine wichtige geostrategische Rolle in Vorderasien spielt und warum der Syrien-Konflikt auch viel mit der Thematik rund um die Türkei zu tun hat, wird in diesem Vortrag beleuchtet und aufgearbeitet.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSa 24. Jun 2017, 16:05

The Putin Interviews

Academy Award-winning filmmaker Oliver Stone interviews the Russian president Vladimir Putin about divisive issues related to the US-Russia relations.

Genres: Documentary, Biography
Actor: Oliver Stone, Vladimir Putin
Director: Oliver Stone
Country: USA

http://123hulu.com/watch/zGWJAPxP-the-p ... son-1.html
http://123hulu.com/watch/d7lMYVzv-the-p ... ode-2.html
http://123hulu.com/watch/xQDYzJNv-the-p ... ode-3.html
http://123hulu.com/watch/vXBOXyVG-the-p ... ode-4.html

Mit deutschen Untertiteln
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSo 16. Jul 2017, 19:48

Auf Kosten des Menschen

Pablo Piovanos erschütternde Fotos aus Südamerika

Über 6000 Kilometer ist der argentinische Fotograf Pablo Piovano durch den ländlichen Nordosten seines Heimatlandes gereist und hat die Betroffenen besucht. Jetzt erscheint im Kehrer Verlag ein Bildband unter dem Titel "The Human Cost". ttt hat mit ihm über seine Arbeit gesprochen.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragFr 21. Jul 2017, 21:40

Schon älter, aber vom Thema her immer aktueller:
Stefan Schulz, Publizist bei ARD-alpha

Stefan Schulz studierte Soziologie, Publizistik und Journalistik und arbeitete für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Sein Buch "Redaktionsschluss. Die Zeit nach der Zeitung" beschäftigt sich mit der Zukunft der traditionellen Medien.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragFr 4. Aug 2017, 21:58

Thomas Leif und Roland Tichy: Gefühlte Wahrheiten, Mainstream und Journalismus

Vortrag auf dem Frankfurter Tag des Online-Journalismus am 25.4.2017 im Hessischen Rundfunk: "Wahr ist, was gefällt? Journalismus in der Glaubwürdigkeitskrise"
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragMi 9. Aug 2017, 08:53

Zwei Arte-Dokus beleuchten die Situation der Altenpflege in Deutschland. Es zeigt sich, dass mit schlechter Leistung viel Geld verdient werden kann.

http://www.tagesspiegel.de/medien/arte- ... 57316.html
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSo 27. Aug 2017, 17:57

Schicksalsmaschinen: Algorithmen erobern das US-Justizsystem
Von Tom Schimmeck

Algorithmen entscheiden heute oft über Aktieninvestitionen, Bewerbungen und die Kreditwürdigkeit eines Kunden. In den USA lässt nun auch die Justiz zunehmend Software über Schicksale entscheiden.


Sendehinweis: Hörspiel | 29. August 2017, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Sendehinweis: 1LIVE Soundstories | 29. August 2017, 23.00 - 00.00 Uhr | 1LIVE

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSa 2. Sep 2017, 14:36

Es ist immer gut sich ein eigenes Bild zu machen: Cho Sung-hyung spannende Dokumentation „Meine Brüder und Schwestern in Nordkorea“ ist eine Offenbarung für Zuschauer, die sich bislang auf die hierzulande vermittelte Feindpropganda gegen Nordkorea verlassen haben.

"Meine Brüder und Schwestern im Norden erhielt den Preis als bester regionaler Langfilm des 9. Lichter Filmfests. Die Jury urteilte, Sung-Hyung Cho schöpfe die vom System vorgegebenen Möglichkeiten „auf kluge und respektvolle Weise aus“. In den Interviews frage sie sehr bestimmt nach, gebe dem Protagonisten aber trotzdem Raum, wodurch „ein mosaikartiges Porträt eines zerrissenen Landes“ entstehe. Dem Zuschauer werde es ermöglicht, „hinter die Bilder zu schauen, zwischen den Zeilen zu lesen und eine eigene Haltung einzunehmen“.

Auf dem 26. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern wurde Meine Brüder und Schwestern im Norden zum besten Dokumentarfilm gewählt (gemeinsam mit Parchim International). Die Jury begründete ihre Wahl unter anderem damit, dass es Sung-Hyung Cho trotz des von der nordkoreanischen Regierung vorgegebenen Rahmens gelinge, „durch eine besondere Mischung von Wärme und Distanz, […] in ihren Interviews das Lebensgefühl verschiedener Generationen sehr lebendig nahe zu bringen“.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragSa 9. Sep 2017, 21:54

Am 8. September traf der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel in Jena mit "russischstämmigen Deutschen" zusammen, um mit diesen über deren Perspektive auf das deutsch-russische Verhältnis zu diskutieren. RT-Deutsch-Redakteur Alexander Palucki konnte mit ihm nach der Veranstaltung ausführlich über die komplexen Fragen rund um die Ukraine-Krise und die Europapolitik sprechen.


Sigmar Gabriel im RT Deutsch-Interview: Russland und Deutschland brauchen einander
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 5071
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragDo 14. Sep 2017, 21:47

Die Ökologisch-Demokratische Partei hat Dr. Daniele Ganser am 4. September zu einem Vortrag in die Freiheizhalle nach München eingeladen. Anders als beim letzten Vortrag auf Ein­la­dung der ÖDP im Mai 2016, der sich primär auf die globale Energiepolitik fokussierte, ging es dieses Mal konkret um die Interessen Russlands und der USA und die Gefahren für den Weltfrieden.

„Interessenspolitik Russland & USA“
Vorherige

Zurück zu Pressemitteilungen, Bekanntmachungen, Interviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron