Aktuelle Zeit: 21. Juli 2018, 11:48


Tagesschau: Clinton für Angriffskriege. Vgl. Trump im Wahlkampf

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 607
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

Tagesschau: Clinton für Angriffskriege. Vgl. Trump im Wahlkampf

Beitrag13. April 2018, 12:22

https://meta.tagesschau.de/id/133284/ex-fbi-chef-vergleicht-trump-mit-mafia-boss
13.04.2018 - 11:42 | Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
Clinton war offen für Angriffskriege.
@11:19 von Roggenkornbrot
Und da hatte Trump in meinen Augen den einzigen, aber für mich wichtigen Pluspunkt, dass er genau das beenden wollte.
Dazu hätte auch eine Verständigung mit Russland beigetragen.

Clinton war - im Gegensatz zu Obama - stolz darauf, was in Libyen angerichtet wurde. Sie bekam in einer Fernsehaufzeichnung einen Lachanfall, als sie auf die vielen Toten in Libyen angesprochen wurde.
Sie hat im Wahlkampf klar gemacht, dass sie auch gegen Syrien so vorgehen wollte.
Und da war für mich Trump die einzige Chance, dass das nicht sofort passiert.

Leider haben sowohl Trump als auch Clinton ständig betont, dass sie gegen den Iran vorgehen wollen. Auch die bedingungslose Unterstützung Israels - egal welche Fehler oder auch Rechtsbrüche sie machen werden - war/ist beiden gemeinsam.

Trump soll offensichtlich "auf Linie" gebracht werden. Und das ist mit der Ausschaltung von Flynn, der ja ein Ende der Einmischungspolitik befürwortete, schon fast gelungen.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast