Aktuelle Zeit: 11. Dezember 2018, 05:19


T.: Technisch könnte die NSA hinter "russischen" Cyberangriffen stecken.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 664
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Technisch könnte die NSA hinter "russischen" Cyberangriffen stecken.

Beitrag4. Oktober 2018, 12:43

https://meta.tagesschau.de/id/138468/grossbritannien-wirft-russland-serie-von-cyberattacken-vor
04.10.2018 - 10:22 | Großbritannien wirft Russland Serie von Cyberattacken vor
Vielleicht war es die NSA?

Die NSA hat Tools, jeden Angriff jedem beliebigen Ort und jedem beliebigen Täter zuzuordnen.
Also auch einen eigenen Angriff als "russisch" erscheinen zu lassen.

Anmerkung: Auch der "sanftere" Versuch wird wieder zensiert. Die NSA muss offensichtlich aus der Diskussion gehalten werden:

04.10.2018 - 19:14 | Cyberattacken: Russischer Geheimdienst beschuldigt
Die NSA hat Tools, die jeden Angriff jedem Ort
zuschreiben kann.
Darum bin ich bei derlei Meldungen besonders vorsichtig.

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron