Aktuelle Zeit: 20. August 2019, 19:03


T.: Ukraine: Merkel blockierte Assoziationsabkommen. EU-Komm. Verheugen

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Geben Sie den Code genau so ein, wie Sie ihn sehen; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: T.: Ukraine: Merkel blockierte Assoziationsabkommen. EU-Komm. Verheugen

T.: Ukraine: Merkel blockierte Assoziationsabkommen. EU-Komm. Verheugen

Beitrag von Kritischer Hörer » 28. November 2018, 16:08

https://meta.tagesschau.de/id/139917/konflikt-auf-der-krim-russland-ruestet-auf
28.11.2018 - 11:59 | Konflikt auf der Krim: Russland rüstet auf
Wurzel des Konflikts.
Es ging vor dem Maidan los: Janukowitsch wollte unterschreiben!
@10:06 von Pünkelchen.
Guter Punkt!
Trotzdem: Vergessen wird gern, dass Deutschland blockiert hat. Janukowitsch wollte das Assoziierungsabkommen 2x unterschreiben.
Wie der Ex-EU-Kommissar Verheugen dazu einmal feststellte, blockierte Merkel wegen ihrer "Freundin" Timoschenko, die rechtskräftig verurteilt in der Ukraine im Gefängnis saß.

Das letzte Angebot der EU war dann dermaßen ungünstig für die Ukraine, dass Janukowitsch und sein Ministerpräsident Asarow gar nicht anders konnten als das wesentlich großzügigere Angebot aus Moskau zu favorisieren.
Die EU hatte nicht mal 1 Milliarde angeboten. Russland hätte die unmittelbare Krise mit ca. 16 Milliarden abwenden geholfen.
Detailliert nachzulesen bei Nikolai Asarow, "Die Wahrheit über den Staatsstreich", Aufzeichnungen des Ministerpräsidenten. 2015.
Auch wenn man natürlich in Rechnung stellen kann, dass der ukrainische Ministerpräsident das Wirken seiner Regierung vert....


Anmerkung: Die Information scheint für die Tagesschau sehr heikel zu sein.
Zweimal erschien unmittelbar nach der Vorschau des Kommentars ROT: Die Diskussion wurde geschlossen. Beim 2. Mal wurde sie aber sofort wieder geöffnet, so dass ich den Beitrag noch einmal posten konnte.
Dann wurde er gesperrt.

Die EU war zwar der Putschregierung Turtschinow, Poroschenko gegenüber wesentlich "spendabler". Der IWF brach sogar die eigenen Vergaberegeln, um der Ukraine Kredite zu geben.
Trotzdem ist das Durchschnittseinkommen, das zu Maidanzeiten etwas über 300 € betrug heute auf etwas über 200 €/Monat gesunken ist.
Poroschenko dagegen hat sein Vermögen nach FAZ schon vor 2 Jahren versiebenfacht!

Nach oben