Aktuelle Zeit: 26. April 2019, 02:44


ARD Tel Aviv : Zu Gast bei Kritikern

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Geben Sie den Code genau so ein, wie Sie ihn sehen; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: ARD Tel Aviv : Zu Gast bei Kritikern

ARD Tel Aviv : Zu Gast bei Kritikern

Beitrag von MrMadMarkus » 11. September 2017, 21:04

Im schon etwas älteren Beitrag des ARD Blog erfahren wird, dass Israel der UNO Diskriminierung vorwirft und sich besonders durch UN-Menschenrechtsrat oder die UNESCO ungerecht behandelt „fühlt“.

https://www.ard-telaviv.de/zu-gast-bei-kritikern/

Wieder mal bekommt der Leser keine weiteren Informationen, die er braucht, um die israelische Kritik an der UNO zu verstehen. In diesem Fall halte ich die nicht-Recherche und nicht-Information für so gravierend, dass ich den Artikel für grobe Irreführung halte.

Eine kurze Suche auf Google bringt ans Licht, dass 50% der Resolutionen des so genannte Menschenrechtsrat gegen Israel gerichtet sind. Die Annahme, dass Israel genau so viel bzw schwere Menschenrechtsverstöße begeht, wie der Rest der Welt zusammen ist so dermaßen lächerlich, dass einem die richtige Erklärung regelrecht ins Gesicht springt. Und wer jetzt noch nicht überzeugt ist, der sollte sich den Rest der UNO absehen. Die Generalversammlung kam von 2012 bis 2015 auf satte 86% anti Israel Resolutionen.

Damit wird klar, dass Israel sich nicht ungerecht behandelt fühlt, sondern dass es tatsächlich ungerecht behandelt wird. Eine Erkenntnis zu die Leser des ARD Blog nicht kommen können, da die ARD ihnen diese entscheidenden Fakten nicht liefert.


https://www.unwatch.org/un-israel-key-statistics/

https://de.wikipedia.org/wiki/UN-Mensch ... rat#Kritik

Nach oben