Aktuelle Zeit: 14. Dezember 2018, 10:21


T.: Linke Kritik am Migrationspakt. Einschränkung der Pressefreiheit.

Das "Forum der toten Kommentare" beinhaltet Meinungsäußerungen, welche es nicht bis zur Veröffentlichung geschafft haben.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Kritischer Hörer

  • Beiträge: 667
  • Registriert: 10. Dezember 2015, 12:16

T.: Linke Kritik am Migrationspakt. Einschränkung der Pressefreiheit.

Beitrag29. November 2018, 18:23

https://meta.tagesschau.de/id/139943/bundestag-bekennt-sich-zu-migrationspakt
29.11.2018 - 16:56 | Bundestag bekennt sich zu Migrationspakt
Kritik aus linker Sicht.
Der Wirtschaftsjournalist und -blogger Norbert Häring hat als einer der ersten überhaupt auf einige Regelungen dieses "Pakts" hingewiesen, z.B. der der Berichterstattung:

„Der Pakt lässt keinen Raum für legitime Kritik an der Förderung von Migration. Es gibt nur den Gegensatz von „Migration ist gut für alle und förderungswürdig“ oder „Hass und Fremdenfeindlichkeit“. In diesem Kontext gelesen drängt sich durchaus der Verdacht auf, dass die Partnerschaft von Regierungen und Medien, die der Pakt ausruft, dazu dienen soll, Kritik an der Migrationsförderung zu delegitimieren und nicht kooperative Medien abzustrafen. Dass das Ausrufen einer Partnerschaft von Regierung und Medien, egal bei welchem Thema, der Freiheit und Unabhängigkeit der Medien widerspricht, sollte sich auch Migrationsfreunden ohne weiteres erschließen.“

Zurück zu "Eine Zensur findet nicht statt."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste