Aktuelle Zeit: 19. September 2020, 02:03


Geheimabkommen zur Aufklärung MH17?

  • Autor
  • Nachricht

Telekinese

Geheimabkommen zur Aufklärung MH17?

Beitrag24. November 2014, 11:25

Warum gibt es eine "geheime" Vereinbarung zwischen den Ländern Niederlande, Australien, Belgien und die Ukraine zu den Ermittlungen über das Flugzeugunglück MH17? Und warum ist hier NICHT Malaysia beteiligt. Und warum sind alle Unterlagen als "geheim" eingestuft.
Mehrere Anfragen von den niederländischen Abgeordneten Pieter Omtzigt (CDA) und Sjoerd Sjoerdsma (D66), um die Unterlagen zu veröffentlichen wurden abgelehnt.

Der Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE, Alexander Neu, ist nach Ansicht von SPD und CDU nicht vertrauenswürdig genug, um Informationen über das Unglück zu erhalten, da es sich um Geheimnisse handele! :shock:

Quellen:
http://www.tweedekamer.nl/kamerstukken/ ... 2014D41264
http://www.elsevier.nl/Politiek/achterg ... eid=158493
http://www.nst.com.my/node/54345

Der deutsche Gebührenzahler erfährt so etwas natürlich weder aus den Print-, Onlinemedien geschweige den aus dem Fernsehen. Deutsche Medien glauben immer noch, was sie nicht senden oder verbreiten, hat auch auf der Welt nicht stattgefunden. :lol:
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6427
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Geheimabkommen zur Aufklärung MH17?

Beitrag24. November 2014, 16:14

Telekinese hat geschrieben:Warum gibt es eine "geheime" Vereinbarung zwischen den Ländern Niederlande, Australien, Belgien und die Ukraine zu den Ermittlungen über das Flugzeugunglück MH17? Und warum ist hier NICHT Malaysia beteiligt. Und warum sind alle Unterlagen als "geheim" eingestuft.
Mehrere Anfragen von den niederländischen Abgeordneten Pieter Omtzigt (CDA) und Sjoerd Sjoerdsma (D66), um die Unterlagen zu veröffentlichen wurden abgelehnt.

Der Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE, Alexander Neu, ist nach Ansicht von SPD und CDU nicht vertrauenswürdig genug, um Informationen über das Unglück zu erhalten, da es sich um Geheimnisse handele! :shock:

Quellen:
http://www.tweedekamer.nl/kamerstukken/ ... 2014D41264
http://www.elsevier.nl/Politiek/achterg ... eid=158493
http://www.nst.com.my/node/54345

Der deutsche Gebührenzahler erfährt so etwas natürlich weder aus den Print-, Onlinemedien geschweige den aus dem Fernsehen. Deutsche Medien glauben immer noch, was sie nicht senden oder verbreiten, hat auch auf der Welt nicht stattgefunden. :lol:



Super Quellenrecherche, Telekinese - hab ich gleich mal gezwitschert.

Telekinese

Re: Geheimabkommen zur Aufklärung MH17?

Beitrag3. Dezember 2014, 22:47

Wooohhh die ARD hat endlich den Herrn Peter Omtzigt, Oppositionspolitiker im niederländischen Parlament zur Kenntnis genommen.
http://www.tagesschau.de/ausland/malays ... s-101.html

Es wurde aber wieder vermieden, auf das Geheimabkommen zwischen den Ländern Niederlande, Australien, Belgien und die Ukraine hinzuweisen. Diese Informationen dürfen deutsche GEZ-Zahler weiterhin nicht erfahren. Mann mann mann.

Aber gleich im ersten Kommentar wurde von "Parcifal999" auf diesen Umstand hingewiesen. Auch die Kommentoren "derkleineBürger" und "No pasaran" kennen den Umstand des Geheimabkommen. Nur die ARD weiss wie immer von nichts.

Was mich aber am meisten schockiert, das manche Kommentatoren jetzt schon wieder denken, die ARD berichtet ab jetzt wieder objektiv. :oops:

Zurück zu Worüber öffentlich-rechtliche Sender nicht berichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast