Aktuelle Zeit: 4. Juli 2020, 23:52


Corona -"Berichterstattung" im RBB Hörfunk

Hier veröffentlichen wir externe Programmbeschwerden mit freundlicher Genehmigung der Beschwerdeführer. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die in den Beschwerden thematisierten Anliegen ausschließlich in der Verantwortung der jeweiligen Beschwerdeführer liegen und diese nicht automatisch die Meinung der Forenbetreiber wiederspiegeln.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6375
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Corona -"Berichterstattung" im RBB Hörfunk

Beitrag28. Juni 2020, 17:38

Werte Damen und Herren,

in Ihren Hörfunk-"Nachrichten" verbreiteten Sie, z.B. über "Antenne Brandenburg", am 28. Juni 2020 den ganzen Tag, dass die Zahl der mit dem Coronavirus neu Infizierten "nur noch langsam steigen" würde. Das ist eine Falschmeldung (Fake News)!

Wenn eine Zahl an einem bestimmten Zeitpunkt niedriger liegt als zu einer früheren Zeit, dann ist sie nicht "langsamer gestiegen" sondern GESUNKEN. Sie kann schneller oder langsamer SINKEN, aber sie kann nicht gleichzeitig "steigen" während sie abnimmt. Bitte reden Sie sich nicht auf irgend welche (seit Februar oder März!) kumulierten Werte heraus, weil diese einerseits zur Beurteilung einer aktuellen Lage völlig irrelevant sind, und weil eine Infektion, die nicht nach spätestens zwei Wochen zu Krankheitssymptomen geführt hat, gar nicht mehr besteht. Ihre falsche Darstellung ist zur Beurteilung der Situation vollkommen ungeeignet, eignet sich aber hervorragend dazu, unbegründete Panik zu schüren. Das ist allerdings nicht Ihr gesetzlicher Auftrag!

Warum suggerieren Sie eigentlich ständig, dass eine Infektion mit einer Erkrankung gleichzusetzen ist, indem Sie eine fiktive Zahl von "Genesenen" verkünden, von denen - wissenschaftlich bewiesen - der größte Teil nicht einmal Symptome hatte? Auch damit verbreiten Sie bewusst eine Falschmeldung! Ein "Kranker" ohne Symptome ist ein Gesunder. Er kann folglich auch nicht "genesen". Warum belügen Sie Ihre Hörer?

Weiter verbreiten Sie, dass eine bestimmte Anzahl von Brandenburgern "an Corona gestorben" sei. Damit behaupten Sie, dass "Corona" die einzige, zumindest aber die hauptsächliche Todesursache sei. Es müsste selbst Ihnen auffallen, dass sich das in keinerlei Hinsicht mit wissenschaftlichen Erkenntnissen deckt, nach denen die überwältigende Mehrheit betroffener Personen zwischen einer und drei schwersten, oft lebensbedrohlichen Vorerkrankungen (wie Krebs im Endstadium) gelitten hat. Außerdem kommen viele weitere Viren (wie saisonale Grippeviren) und Keime (z.B. multiresistente Krankenhauskeime) als Todesursache in Frage. Warum behaupten Sie unverfroren, dass, sobald (vielleicht!, denn selbst die Tests sind bekanntermaßen fehlerbehaftet!) eine Corona-Infektion vorliegt , dies die (maßgebliche) Todesursache sein muss? Selbst so unseriöse Medien wie das ZDF formulieren diesbezüglich etwas vorsichtiger, indem sie sagen, dass die Personen "im Zusammenhang mit Corona verstorben" seien. Mit Ihren Behauptungen verbreiten Sie vorsätzlich Falschmeldungen!

Ich fordere Sie dazu auf, den Grund darzulegen, aus dem Sie Ihre Fake News verbreiten! Warum belügen Sie Ihr Publikum? Wer gibt Ihnen den Auftrag dazu? Woher nehmen Sie die Arroganz sich einzubilden, dass die Menschen im Land dumm genug wären, Ihre dreisten Lügen zu glauben? Ich möchte das wissen, Sie schulden mir Rechenschaft! Ich finanziere Sie, wenn auch unfreiwillig!

Mit höflichem Gruß,


Dr. Hans Demanowski, Berlin

Zurück zu Sammlung externer Beschwerden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste