Aktuelle Zeit: 16. August 2022, 16:10


Imperial College London

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6819
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Bonn

Imperial College London

Beitrag26. Juni 2022, 16:02

Eine neue "Studie" des Imperial College London, die eigentlich nur eine mathematische Modellierung ist, wird aktuell durch sämtliche Kanäle des Mainstream gepusht. Demnach hätten die neuartigen Impfungen im ersten Jahr weltweit fast 20 Millionen Corona-Tote verhindert.
https://www.deutschlandfunk.de/studie-i ... t-100.html

Was DLF, Tagesschau, Focus und Co. kollektiv verschweigen, ist die Finanzierung dieses Projektes.

Im Jahr 2020 erhielt das Imperial College London über 79 Millionen Dollar von der impffreudigen Bill and Melinda Gates-Foundation, seit 2010 insgesamt knapp 190 Millionen Dollar. Das Imperial College arbeitet eng mit der Pharmaindustrie zusammen. Ein paar wenige Beispiele: 2015 wurde ein gemeinsames Labor mit GlaxoSmithKline (GSK) gegründet, am Imperial College werden regelmäßig Reden von hochkarätigen Pharmavertretern gehalten, so 2019 von Sheuli Porkess, Deputy Chief Scientific Officer des Verbandes der britischen Pharmaindustrie, oder von Mark Toms, dem Chief Scientific Officer von Novartis Pharmaceuticals UK; 2018 von Toni Wood, Senior Vice President von GSK: er hielt den Eröffnungsvortrag der jährlichen Konferenz des hauseigenen Institute for Molecular Science and Engineering (IMSE) usw. Kurz: Es bestehen offenbar langjährige, enge, freundschaftliche Bande mit der Pharmaindustrie und der Gates-Stiftung, die beide größtes Interesse daran haben, Massenimpfungen durchzuführen.

https://www.gatesfoundation.org/about/c ... e%20London

Mehr Infos: https://www.nachdenkseiten.de/?p=66244#foot_20

Zurück zu Worüber öffentlich-rechtliche Sender nicht berichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste