MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht

Gesperrt
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7114
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht

Beitrag von Maren »

MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht

17.12. 2023 (Stand 22:55 Uhr) | Die Dokumentation der MDR-Umschau-Redaktion „Corona-Impfstoff in der Kritik – Was ist dran?“, gesendet am 12. Dezember, ist aus der Mediathek des Senders und der ARD genommen worden. Die Löschung wundert nicht, hatte der Sender doch nach hausinterner und externer Kritik eine Überprüfung angekündigt.

„Ehre, wem Ehre gebührt“ hatte ich geschrieben, und weiter: „Mit dem MDR hat ausgerechnet ein öffentlich-rechtlicher Sender gewagt, eine 11-minütige Dokumentation über mutmaßliche DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff zu drehen und zu zeigen. Skandal ist fast schon ein zu harmloses Wort für das, was der Sender zusammengetragen hat.“

Es war wohl zu viel der Ehre und zu viel des Mutes. Der Beitrag ist in der MDR- und ARD-Mediathek nicht mehr auffindbar. Warum kann man sich leicht denken, wenn man einen Beitrag der Sächsischen Zeitung von Freitag 15. Dezember liest. Auf Youtube ist der Beitrag momentan noch zu finden.

https://www.youtube.com/watch?v=LyMw3OpuSjQ

Quelle: https://norberthaering.de/propaganda-ze ... geloescht/
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7114
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht

Beitrag von Maren »

Artikel in der Berliner Zeitung zum Thema:

Corona: Warum löschte der MDR seinen Beitrag über verunreinigte Impfstoffe?
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7114
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht

Beitrag von Maren »

Norbert Häring hat sich angeschaut, wie der MDR in Sachen Corona-Impfung („Leben oder Tod“) in der Vergangenheit mit unsicheren wissenschaftlichen Erkenntnissen umgegangen ist, deren Korrektheit und Relevanz seine Redakteure nicht beurteilen konnten, und wie der Sender mit Beiträgen umging, bei denen Missachtungen der Sorgfaltspflicht offenkundig waren oder später wurden. Hundertfache Desionformation, die nach heutiger Sicht zumindest korrigiert oder gekennzeichnet gehören, befinden sich noch immer in den Onlinangeboten des Senders.
Wenn auf brüchigster Datenbasis oder auf Basis von Einzelaussagen gesundheitliche Gefahren von Impfungen verharmlost oder ganz weggewischt wurden, die sich später als real und schwerwiegend herausstellten, war das für den MDR nie ein Anlass für Löschung, selten für Korrektur und schon garnicht "Missachtungen der Sorgfaltspflicht".

Mehr zu den Beispielen, die Norbert Häring mit Leserunterstützung zusammengetragen hat: https://norberthaering.de/news/mdr-umgang-mit-unsicherheit/
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7114
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht

Beitrag von Maren »

MDR-Sendung zur Corona-Impfung: Chronologie einer Löschung

Auch nach mehreren Anfragen von den NachDenkSeiten schweigt der Sender bis heute beharrlich zu den Gründen: Der MDR hat eine Sendung, die sich mit angeblichen Verunreinigungen von Corona-Impfstoffen mit Fremd-DNA befasste, wohl endgültig aus dem Programm „depubliziert“. Der Vorgang ist fragwürdig und das Verhalten des MDR in diesem Fall sehr intransparent.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=109057
Benutzeravatar
Maren
Beiträge: 7114
Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht

Beitrag von Maren »

Interessanter Leserbrief zum Thema, der auch die Schwächen des Beitrages beleuchtet:

Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Beitrag zeigt, das nicht alles Gold ist, was glänzt.

MDR Beitrag: Die Kritikerszene jubelt – Aber warum eigentlich?

Eindringliches Vorwort

Der MDR hat in keiner Weise das bestehende Impfnarrativ erschüttert, sondern stattdessen den Mythos um möglicherweise wirksame und sichere Impfstoffe weiter verstärkt und gefestigt. Es ist enttäuschend zu beobachten, wie 99% der alternativen Szene diesen Beitrag bejubeln und dabei die dahinterliegende “Strategie” entweder blind übersehen oder bewusst ignorieren. Dieser Beitrag schafft Raum für sämtliche Ausflüchte, indem er die Vorstellung von sauberen, sicheren, wirksamen und notwendigen Impfstoffen propagiert, die es aus vielen Gründen nicht geben kann, in aller ersten Linie, da es kein Beweis für ein pathogenes Virus gibt.

Bhakdi verkündete es selbst: (https://t.me/aerztefueraufklaerungoffiziell/8204) Der MDR wird den Corona-Impfskandal aufdecken.

Worum ging es in der Sendung?
Die Sendung thematisierte den Produktionsprozess der mRNA-Impfstoffe mittels Bakterien und die Behauptung, dass diese mit Plasmid-DNA verunreinigt seien. Doch ist dies wirklich eine neue Erkenntnis?

Betrachten wir die Fakten
Der Produktionsprozess mittels Bakterien ist seit Anfang 2021 bekannt und wurde transparent kommuniziert, wie ein Blick auf SWR-Berichte (https://www.swr.de/wissen/so-funktionie ... n-100.html) zeigt. Die Idee der Verunreinigungen ist ebenfalls nicht neu, sondern existiert bereits seit zwei Jahren.

Die eigentliche Brisanz liegt jedoch woanders
Der MDR hat es versäumt, auf die inhärente Toxizität der Nanopartikel im Impfstoff hinzuweisen. Während dem Schweinegrippe-Terror konnte die Anwesenheit und Gefährlichkeit der Nanos in den Impfstoffen öffentlich thematisiert werden. Daraufhin lehnten 93% der Bevölkerung die Impfung ab und der Terror wurde über Nacht beendet. Ebenso wurde die grundsätzliche Unwirksamkeit des Impfstoffs seitens des MDR nicht thematisiert.

Die gekonnte Ablenkung
Der Fokus der Sendung konzentrierte sich auf die “mögliche” DNA-Verunreinigung, wobei der MDR betont, dass:

es nicht eindeutig bewiesen ist, ob diese Verunreinigungen tatsächlich existieren (einige der untersuchten Chargen waren sogar abgelaufen)
(Anm: Die Leute von NL berichteten (https://t.me/NextLevelOriginal/384) bereits)

unklar ist, ob solche Verunreinigungen überhaupt ein Gesundheitsrisiko darstellen, da ähnliche Bestandteile bereits seit Langem in anderen Impfstoffen (wie dem Grippeimpfstoff) verwendet werden. Und es hier zu keinerlei Aufschrei gab.

Diese Fokussierung lenkt von der eigentlichen, wichtigen Kritik ab und führt zu endlosen weiteren Diskussionen und Debatten. Noch problematischer ist, dass dadurch der Eindruck erweckt wird, der Impfstoff sei, sofern er nicht verunreinigt ist, wirksam und sicher.

In diesem Zusammenhang hat das Zitat seitens Bhakdi beim AFD-Symposium ein sehr bitteres Geschmäckle ? „Nehmen Sie nie wieder eine Genspritze in die Hand, es sei denn, Sie sind wirklich sicher, dass darin keine Bakterien-DNA enthalten ist.” [Video (https://t.me/NextLevelBackup/39)]

❗️Diese Sendung war keine Aufarbeitung oder gar Kritik, es war eine Verschiebung und Unterdrückung der längst bewiesenen Gefahren und der Unwirksamkeit❗️

DNA-Plasmid-Kontroverse: Zwischen Wissenschaft und Spekulation ?

Fundierte Kritik? Ja, aber wo bleibt sie in der hitzigen Debatte um die DNA-Plasmid-Verunreinigung? Emotionalität überflutet die Diskussion, während die Wissenschaft im Hintergrund verschwindet.

Gedächtnisauffrischung: Kary Mulis (https://t.me/Corona_Fakten_Video_Backup/74)

“Wenn man es richtig macht (PCR) kann man alles in jedem finden.” – Selbst DNA in der Luft ?

Rückfragen an die “alternativen” Medien:

Studienkenntnis: Wer unter euch, die die Verunreinigung durch DNA-Plasmide als wissenschaftlich belegte Tatsache ansehen, hat sich wirklich mit den Studien von Kevin McKernan oder des Magdeburger Labors auseinandergesetzt und diese inhaltlich vollständig verstanden?

Ergänzende Info: Das Magdeburger Labor hat lediglich einen Zettel mit Zahlen präsentiert. Eine wissenschaftliche Studie? Fehlanzeige! Warum haben die Experten dies nicht geprüft?

Wissenschaftliche Mängel: Warum werden gravierende wissenschaftliche Mängel in der Publikation ignoriert? Impfstoffdosen unbekannter Herkunft, anonym, ungekühlt und abgelaufen. Diese Tatsache macht die zentrale Untersuchung der Studie – Kontaminationsverhältnisses von DNA zu RNA – unbrauchbar.

Die Leute von NL Erläuterung (https://t.me/NextLevelOriginal/354)

Methodik und Transparenz: Warum werden die fehlende Veröffentlichung der Methodik und die unzureichenden Kontrollen des Magdeburger Labors nicht hinterfragt? Das Labor bestätigte auf mehrere Anfragen (https://youtu.be/-zfaEsUkvjM?t=128) diesen Missstand.

Unsere Anfrage (https://t.me/NextLevelBackup/45)

Glaubwürdigkeit des Labors: Warum wird diesem Labor blind vertraut, dass PCR-Tests für 150 Euro anbietet, die fiktive SARS-CoV-2 im Stuhl nachweisen (https://www.mmd-web.de/mediapool/69/693 ... 032023.pdf) sollen, wobei jeder weiß, dass das unmöglich ist?

Ignorierte Gefahren: Warum wird ignoriert, dass bereits bekannte Gefahren (Nanopartikel) und Nebenwirkungen, die 2009 das Theater um die Schweinegrippe beendeten, weiterhin unberücksichtigt bleiben?

➖➖➖➖➖➖➖

Kernfrage: Wo genau wird der direkte Nachweis von Plasmid-DNA im Impfstoff erbracht, und nicht nur indirekt durch den unzulässigen und verzerrenden Prozess des Sequenzierens, also des “Puzzelns”? Wo ist der klare, unmissverständliche Beweis durch die Isolierung der Plasmide selbst zu finden❓

➖➖➖➖➖➖➖

Jeder, der diese Kernfrage nicht beantworten kann und dennoch behauptet, dass Plasmid-DNA direkt nachgewiesen wurde, handelt nicht nur unwissenschaftlich, sondern führt auch andere bewusst in die Irre. Solange ein eindeutiger, wissenschaftlich fundierter Beweis fehlt, ist es unverantwortlich, solche Behauptungen als Tatsachen zu verkaufen

❗️Argumente, Logik und Tatsachenbenennung sind nicht unangebracht, sondern sie sind die Stützpfeiler wissenschaftlichen Arbeitens❗️

Es ist zwar positiv, das Andeutungen im ÖRR gemacht werden, aber zur ganzen Wahrheit traut sich keiner. Auch all die vermeintlichen alternativen Aufklärer, wie Anwälte für Aufklärung, Kopp Report, Report24, Reitschuster, Epoch Tmes, Tichy und achgut und wie sie alle heißen, alle möchten nur ein Stück von den Klicks, die sie generieren, abhaben, aber um den wahren Kern geht es ihnen nicht. Und damit verbreiten Sie wieder Fake, Angst und Schrecken, der keinem was nützt.

In dem Sinne,
von unserem Leser T.B.
Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste