Aktuelle Zeit: Di 28. Feb 2017, 15:24


Programmtipps/Sehenswertes

Presseschau, Zitate, Programmtipps, Termine, Bekanntmachungen etc.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4216
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragDi 14. Feb 2017, 19:52

Arte: Democracy - Im Rausch der Daten

Die persönlichsten Informationen sind zu einer begehrten Ressource geworden: Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts. David Bernet begleitet filmisch den Kampf des Grünen-Abgeordneten Jan Philipp Albrecht um ein europäisches Datenschutzgesetz. Der Film, der in den Kritiken sehr gelobt wurde, war für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4216
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragMi 15. Feb 2017, 22:25

Prof. Ulrich Teusch, Autor des Sachbuches "Lückenpresse", bei alpha-Forum.
https://www.br.de/mediathek/video/sendu ... t-100.html
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4216
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragMo 20. Feb 2017, 21:52

Die Angst der Machteliten vor dem Volk - Demokratie-Management durch Soft Power-Techniken
Neuer Vortrag von Prof. Rainer Mausfeld

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert: Wissen.

Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen.
Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich „Demokratie“ nennt oder nicht.
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 4216
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 20:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: Programmtipps/Sehenswertes

BeitragDi 21. Feb 2017, 21:06

Regisseur Andres Veiel über die Zukunft des Dokumentarfilms

Sonntags gelobt, im Alltag unterfinanziert und in die Nacht abgeschoben, die Fernsehsender kommen ihrer Kuratierungsfunktion nicht mehr nach. Zudem kann ein Teil der ambitionierten Filme nicht finanziert werden, so dass es zu einer Verarmung der Dokfilmvielfalt kommt. Da hilft auch Crowdfunding nicht weiter, denn hier finanziert eine Zielgruppe ein Produkt.
Vorherige

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste