Aktuelle Zeit: 11. August 2020, 02:49


MDR - MMR-Impfung stärkt Immunsystem gegen Covid-19

Hier veröffentlichen wir externe Programmbeschwerden mit freundlicher Genehmigung der Beschwerdeführer. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die in den Beschwerden thematisierten Anliegen ausschließlich in der Verantwortung der jeweiligen Beschwerdeführer liegen und diese nicht automatisch die Meinung der Forenbetreiber wiederspiegeln.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6395
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

MDR - MMR-Impfung stärkt Immunsystem gegen Covid-19

Beitrag2. Juli 2020, 19:43

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Anstalt des Öffentlichen Rechts
Rundfunkrat
Kantstraße 71 - 73
D-04275 Leipzig


Programmbeschwerde


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erhebe ich formal Programmbeschwerde wegen des Verstoßes gegen die Programmgrundsätze (§ 8, Abs. 3). Ich beanstande den Beitrag »MMR-Impfung stärkt Immunsystem gegen Covid-19«, der am 19. Juni 2020 in der Rubrik Wissen veröffentlicht wurde. Der Beitrag wurde von dem Autor mit dem Kürzel lfw verfasst.

In dem Beitrag zitiert der Autor aus einer am gleichen Tag veröffentlichten wissenschaftlichen Studie, dass von den 995 positiv getesteten Matrosen des US-Flugzeugträgers »Theodore Roosevelt« nur einer milde Krankheitssymptome entwickelt habe.

Das hatte ich anders in Erinnerung und habe daher nochmal in der englischsprachigen Wikipedia nachgesehen. Am 17. April wurde von der Navy gemeldet, dass sieben Matrosen in stationärer Behandlung seien und ein Matrose an Covid-19 verstorben sei. Am 5. Mai wurde von der Navy eine Gesamtzahl von 1156 Fällen gemeldet. Danach hat die Navy, wie von ihr angekündigt, keine weiteren Fallzahlen mehr öffentlich bekannt gegeben.

Um diesen Widerspruch aufzuklären, habe ich mir die referenzierte Studie angesehen. Für mich sieht das nach einem sinnentstellenden Übersetzungsfehler aus. Ich lese dort, dass von den positiv getesteten Matrosen 995 Symptome entwickelt haben und dass von diesen einer stationär behandelt werden musste. Der zweite Teil der Aussage steht im offenen Widerspruch zu den Aussagen in der Wikipedia, die wiederum gut durch zuverlässige Quellen belegt sind. Der erste Teil ist aber schlicht eine andere Aussage, als das, was in Ihrem Beitrag daraus gemacht wurde.

Ich würde es begrüßen, wenn Sie zum einen Ihre Übersetzung nochmal überprüfen würden und zum anderen dem Widerspruch zu den als gesichert anzusehenden Aussagen in der Wikipedia nachgehen würden. Letzteres spricht meiner Meinung nach gegen die Seriosität der von Ihnen zitierten Studie.

Erlauben Sie mir bitte noch eine Anmerkung zur Überschrift Ihres Beitrags. Die Überschrift stimmt nicht mit dem Inhalt überein. Ich kann weder aus dem Beitrag noch aus der zitierten Studie herauslesen, dass es sich dabei um ein gesichertes Faktum handelt. Es wird lediglich von einem interessanten Forschungsansatz gesprochen, dem nachzugehen nun als wohlbegründet anzusehen sei. Vielleicht spendieren Sie der Überschrift ein »Hinweise gefunden, dass…«.

Meiner Programmbeschwerde gingen zwei Versuche voraus, die Redaktion niederschwellig auf die von mir monierten Fehler hinzuweisen und auf Nachbesserung zu dringen. Der erste Hinweis erfolgt am 20. Juni über das Webformular des Publikumsservice, der zweite am 23. Juni per Mail ebenfalls an den Publikumsservice. In beiden Fällen habe ich weder eine Eingangsbestätigung erhalten noch bisher überhaupt irgendeine Reaktion. Die Einrichtung einer automatisierten Eingangsbestätigung ist eine organisatorische Aufgabe und daher nicht den eventuell überlasteten Sachbearbeitern beim Publikumsservice anzulasten. Ich werte dies als organisatorisches Versäumnis des MDR und als einer öffentlich-rechtlichen Medienanstalt für unwürdig.

Aus Gründen der Transparenz werden sowohl diese Beschwerde als auch der weitere Verlauf der Stellungnahmen auf den Internetseiten des Vereins »Ständige Publikumskonferenz« veröffentlicht.


Mit freundlichen Grüßen


________________________
Ruben Schattevoy
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6395
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: MDR - MMR-Impfung stärkt Immunsystem gegen Covid-19

Beitrag15. Juli 2020, 20:13

Eingangsbestätigung MDR:

Sehr geehrter Herr Schattevoy,

hiermit bestätige ich Ihnen den Erhalt Ihres an den Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks gerichteten Schreibens, das am 03. Juli 2020 im MDR-Gremienbüro eingegangen ist.

Die Vorsitzende des Rundfunkrates, Frau Prof. Schade, hat Ihren Brief gemäß Artikel 13 Abs. 2 der Satzung des Mitteldeutschen Rundfunks an die Intendantin des MDR, Frau Prof. Dr. Wille, mit der Bitte um Beantwortung innerhalb eines Monats weitergeleitet.

Sollte die Antwort der Intendantin Ihr Anliegen nicht erledigen, haben Sie das Recht, sich erneut an den Rundfunkrat zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen

XXXXXXXX
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6395
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Re: MDR - MMR-Impfung stärkt Immunsystem gegen Covid-19

Beitrag22. Juli 2020, 18:11

Antwort des MDR auf die Beschwerde. Der Beschwerdeführer betrachtet den Fall als abgeschlossen.


Mitteldeutscher Rundfunk
Gerberstraße 2
06108 Halle


Ihr Schreiben an den Mitteldeutschen Rundfunk

Sehr geehrter Herr Schattevoy,

vielen Dank für Ihr an den Rundfunkrat des MDR gerichtetes Schreiben, das am 03.07.2020 in der Intendanz einging. Ihr Brief wurde gemäß Art. 13 Abs. 2 Satz 1 MDR-Satzung an die Intendantin des MDR weitergeleitet. Da das Thema redaktionell in der Programmdirektion Halle des MDR verantwortet wird, hat die Intendantin mich gebeten, Ihnen zu antworten.

Nach Einschätzung durch die Fachredaktion MDR WISSEN kann ich Ihnen folgendes mitteilen:

Bei der Übersetzung des Fachartikels „Could an Unrelated Live Attenuated Vaccine Serve as a Preventive Measure To Dampen Septic Inflammation Associated with COVID-19 Infection?" des mBio Magazin der American Society for Microbiology ist der Redaktion WISSEN ein schwerer Fehler unterlaufen, für den wir um Entschuldigung bitten. Die Kolleginnen und Kollegen haben den Artikel auf http://www.mdr-wissen.de nach Ihren Hinweisen selbstverständlich korrigiert und auch Ihre Anmerkungen zum Covid-19-Geschehen auf dem Flugzeugträger aufmerksam gelesen und im Artikel verwendet. Die Berichterstattung über jedes Detail war nur am Rande Thema in Deutschland, so dass der Redaktion der Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 nicht präsent war – offenbar leider auch nicht den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Kontakt und Kommunikationen mit Ihnen liegt uns im MDR sehr am Herzen. Es ist keinesfalls unser Stil, Hinweise und Anfragen unserer Nutzerinnen und Nutzer zu ignorieren oder deren Beantwortung auf die lange Bank zu schieben, wie es in Ihrem Fall leider passiert ist. Auch dafür bitten wir um Entschuldigung. Wir haben dies insgesamt intern ausgewertet und ich würde mich freuen, wenn Sie uns als aufmerksamer und kritischer Nutzer erhalten bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Katja Wildermuth

Zurück zu Sammlung externer Beschwerden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste