Aktuelle Zeit: 23. November 2019, 03:52


Seawatch – sprechen wir Klrtext

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6235
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Leipzig

Seawatch – sprechen wir Klrtext

Beitrag1. Juli 2019, 19:54

Mohamed Konaré, Fuehrer der Panafrikanischen Bewegung

Seawatch – sprechen wir Klartext

Buongiorno allen,

wie ihr schon bemerkt habt, bin ich in letzter Zeit im Netz ein bisschen abwesend, aus dem einfachen Grund, dass ich mich mehr darauf konzentriere, was in Afrika-Subsahara passiert. Keine Nachrichtensendung, keine Medien, niemand spricht darueber. Es scheint, als waere alles normal, die Presse schweigt total.

Hier im Westen spricht man überall ueber Migration, Migration, kommen sie rein oder kommen sie nicht rein, die Gutmenschen, die Boesen, aber niemand wagt es, die Probleme ersthaft zu benennen. So wuerde ich die ganze Situation beschreiben. Einigen fehlt ueberhaupt die Fähigkeit, die verstehen gar nichts, die sind sich ueber gar nichts bewusst. Jemand anders vielleicht, weil er es nicht darf, weil seine Herren-Bankster es verbieten, dass gewisse Themen im Fernsehen behandelt werden … im Staatsfernsehen, im Mainstream, überall wo sie die Kontrolle haben.

Ihr müsst verstehen, dass die Destabilisierung, die Balkanisierung Afrikas im Gange ist, um die Zahl der Migranten ansteigen zu lassen, die die Wüstenstrasse nehmen, weil es unvermeidlich ist. Mali ist fast in zwei Gruppen gespalten. Nicht identifizierte Terroristen-Söldner, die Dörfer angreifen, Leute massakrieren, jeden Tag neue Dörfer und Massaker, und man weiss nie, wer sie sind. Man beschränkt sich darauf zu sagen, dass es unbekannte Söldner sind, die angreifen, weil, worum geht es? Sie versuchen ein neues “Ruanda” im Mali zu schaffen. Frankreich versucht ein neues Ruanda im Mali zu schaffen. Es ist eine Gebiet, grösser als 1.2 Mio. Quadratkilometer. Die ganze Wüste Malis ist reich an Rohstoffen … Gold, Öl, natürliches Gas, alles, was ihr euch vorstellen könnt.

Frankreich versucht dieses Land in zwei Teile zu teilen, um es kontrollieren zu können. Die Balkanisierung Afrikas ist im Gange. Kamerun hat dieselben Probleme. Im Kongo herrschen bewaffnete Milizen, man weiss nicht, wer diese Leute bewaffnet, sie sind dort. In einem Land wie Ghana, wo alles gut läuft, wächst auch eine Rebellion dort. Seltsamer Weise nachdem der Präsident des Landes die Hilfe der Weltbank und des IWF abgelehnt hatte.

Also, die Wahrheit ist, dass Afrika vom Westen überfallen wird – seit Jahrhunderten, und es hat nie aufgehört. Es hat sich nur in Raum und Zeit transformiert. Die Sklavenhändler von damals sind die heutigen multinazionalen Konzerne – es ist dasselbe. Meine Einstellung wird die Toten überraschen, aber ich bin einverstanden mit Salvini, dieses Schiff nicht reinzulassen. Warum machen das nicht die Holländer? Warum machen das nicht die Deutschen? Die Holländer haben Südafrika besetzt, voll von Holländern, und heute sagen sie, dass es ihr Zuhause ist. Sie nehmen sich 20 Afrikaner … die Deutschen, die das Volk in Namibia massakriert haben. Wir haben nicht vergessen. Die Deutschen haben in Afrika einen Genozid begangen, und heute wollen sie keine Afrikaner, und tagtäglich führen sie sie per Flugzeug zurück nach Italien, auch die Franzosen, nur sprechen die Medien nicht darueber.

In Afrika-Subsahara ist die Lage explosiv in diesem Moment, und das führt zu der Flucht von noch mehr Jugendlichen, auch von denen, die ihr Land nicht verlassen wollen. Sie werden gezwungen sein, wegzugehen. Es ist Unsinn, hier auf Stimmenfang zu gehen mit pro oder contra Migration. Versuchen wir das Problem an der Wurzel zu lösen – die Ursache dieser Völkerwanderung. Und ihr müsst wissen, dass das, was ihr jetzt hier seht, das 0,000000 % der afrikanischen Jugend ist. Wir sind fast eine Milliarde, und ¾ sind Jugendliche. Entweder man geht die Probleme 360 Grad an – das heisst Afrika befreien von diesem internationalen, legalisierten Verbrechertum, das diese Elite auf die Beine gestellt hat. Ihre Lösungen, um andere Völker anzugreifen. Entweder wir ändern Paradigma oder es wird schlimm enden.

Die Jugend Afrikas ist aufgeklärt. Jeden Tag gibt neue Bewegungen, Leute, die aufstehen, die mit Steinen gegen das französische Militär kämpfen. Die Zeit, in der man die Leute verarschte, ist vorbei. Es gab nur einen Medienstrang. Heute wissen alle alles, was in der Welt passiert, also kann dieses Verbrechertum nicht weiter bestehen.

Ich sage Minister Salvini, du tust richt daran, die Grenzen zu schliessen, aber habe auch den Mut, die Motive auf den Tisch zu stellen , warum die Afrikaner Afrika verlassen, und die Medien sollen den Mut haben, die Italiener darüber zu informieren, was genau in diesem Moment in Afrika passiert, was die Flucht von Millionen Jugendlichen provozieren kann. Wir kennen alle das Dublin-Abkommen. Was wollt ihr von uns Afrikanern? Ihr habt militärisch unser Land besetzt, ihr terrorisiert uns mit Söldnern, die von allen Seiten angreifen, ihr fahrt fort, unsere Rohstoffe zu rauben, kommen wir hierhin, unterdrückt ihr uns weiter. Die, die sagen, dass wir kommen sollen, tun nichts. Zehentausende, die ich auf den Strassen treffe, auf sich selbst gestellt, ohne jede Möglichkeit. Was tut man fuer sie? Die katholische Kirche, was tut sie für diese Jugendlichen? Die Demokraten, die ganze Linke-radical-chic sagt, lasst sie rein … sie sind hier auf den italienischen Strassen! Was zum … habt ihr für sie getan? Was habt ihr für sie getan?

Es ist richtg, die Grenzen zu schliessen, aber es ist auch richtig, eine menschliche Lösung für ein menschliches Problem zu finden für die, die schon hier sind. Jeder, der mich glauben lassen will, dass man sie massenhaft wieder zurückführen kann, lügt. Das funktioniert nicht. Es gibt keine Abkommen mit den afrikanischen Kolonien. Das ist es, was ich heute zu sagen hatte, jeder soll persönlich darueber nachdenken.

Allen einen guten Tag.

https://www.youtube.com/watch?v=UcClhn3hseE?w=700

Zurück zu Worüber öffentlich-rechtliche Sender nicht berichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 0 Gäste

cron