Neue Basisbewegung für Abrüstung! Treffen der Kampagne „abrüsten statt aufrüsten“.

Treffen der Kampagne „abrüsten statt aufrüsten“. Eine neue Basisbewegung für Abrüstung!

Mehr als 80 Friedensbewegte, Gewerkschaftler und Repräsentanten unterschiedlicher sozialer Bewegungen, politischer Organisationen und Parteien trafen sich am 17.06.2018 im DGB-Haus in Frankfurt am Main, um eine erste Bilanz des im November gestarteten, gesellschaftlich breiten Aufrufes „abrüsten statt aufrüsten“ zu ziehen. Bisher haben über 60.000 Unterstützer den Aufruf unterschrieben. Die Veranstaltung formulierte die Abrüstungsalternative zur Aufrüstungspolitik von Frau von der Leyen, die neben den schon bewilligten 20 Milliarden weitere 25 Milliarden zusätzlich fordert. Sie will schnell die 75 Milliarden (2% Ziel der NATO) erreichen.

In den einleitenden Beiträgen betonte Michael Erhardt (1. Bevollmächtigter IG Metall Frankfurt am Main), dass die Gewerkschaften sich seit ihrer Gründung als Teil der Friedensbewegung verstanden haben. „Gewerkschaften sind immer dagegen, Konflikte mit militärischen Mitteln zu lösen“, so Erhardt, der nochmals den Beschluss des DGBBundeskongresses im Mai zur Unterstützung des Aufrufs herausstellte.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in News Getagged mit: , ,

Das üble Foulspiel der Nachrichten-Redakteure

Bildquelle: Screenshot Das Erste

Dr. Gniffkes Macht um acht

ARD-aktuell zieht in der Rahmen-Berichterstattung zur Fußball-WM in Russland alle feindseligen Propaganda-Register

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Eine charakterlose Journaille darf sich wieder weidlich austoben: Der öffentlich-rechtliche Nachrichtenjournalismus pervertiert seinen Auftrag, sachlich zu informieren, auch im Rahmen von Weltsport-Ereignissen. Zur Begleitberichterstattung im speziellen Fall der Fußball-WM in Russland schicken beispielsweise “Tagesschau” und “Tagesthemen” journalistische Anti-Typen wie die WDR-Korrespondentin Golineh Atai und den selbsternannten Doping-“Enthüllungsjournalisten” Hans-Joachim Seppelt an die Propaganda-Front. Die zeigen mustergültig, wie sich eine friedliche Form der internationalen Begegnung und des multinationalen sportlichen Leistungsvergleichs zu antirussischer Hetze und üblichem Putin-Bashing missbrauchen lässt.

Volles Rohr! G. Atai am 14. Juni:

„Putins Propagandaplattform“ … „die Fußball-WM in Russland wirft ethische Fragen auf“… „Intellektuelle veröffentlichen Boykottaufrufe“ … „So oder so, Putin steht als Sieger da.“ (1)

Üblicher Qualitätsjournalismus: Nichts Konkretes auf der Pfanne, stattdessen den russischen Präsidenten dämonisieren und über angeblich sich stellende, aber nicht benannte “ethische Fragen” spintisieren – schon ist eine fette Portion abträgliche Stimmungsmache abgesondert. Plus Missgunst im Übermaß: “…Putin steht als Sieger da”.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , ,

Nachrichtenunterdrückung Mai 2018

Nachrichtenunterdrückung Mai 2018

„Wenn die Wahrheit durch das Schweigen ersetzt wird, wird das Schweigen zur Lüge.“
Jewgeni Jewtuschenko, sowjet. Dissident

Die Redaktionen von ARD und ZDF werden regelmäßig, sowohl von unserer Initiative, als auch von verärgerten Zuschauern, mit Programmbeschwerden zu deren Berichterstattung behelligt. Häufig wird in den Beschwerden bemängelt, dass wichtige Kontextinformationen entweder komplett unterschlagen oder unvollständig vermittelt werden, sodass die korrekte Einordnung politischen Geschehens für Außenstehende erschwert bzw. unmöglich gemacht wird. Wir möchten über die Gründe dieser Unterdrückung von Nachrichten nicht spekulieren, sondern die Unterschlagung von Informationen lediglich für Sie dokumentieren. Schließlich handelt es sich um eine Verletzung der Verpflichtungen aus den Rundfunkstaatsverträgen, unabhängig und umfassend zu informieren.

Aus unserer Sicht wurden folgende Informationen in den Haupt-Nachrichtenformaten von ARD und ZDF, wie z. B. Tagesschau um 20 Uhr und heute-Journal um 19 Uhr, im Monat Mai 2018 unterschlagen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Noch April – 01.05.2018

Syriens Präsident Assad enteignet laut ARD und Co. angeblich Millionen syrische Flüchtlinge

Der Propagandaauftrag über die angebliche Enteignung von „Millionen von Syrern“ resultierte offensichtlich aus Brüsseler „Geberkonferenz für“ Syrien, die von der EU und den Vereinten Nationen ausgerichtet worden war.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , ,

Im Wortschwall den Verstand ersäuft

Bildquelle: dpa

Dr. Gniffkes Macht um acht

Im Wortschwall den Verstand ersäuft – Die G7-Herrschaften entleerten ihre Sprechblasen, und die Tagesschau kanalisierte das ungeklärt ins Publikum

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Sprache ist bekanntlich ein Schlüssel des Denkens. Sie verrät deshalb auch das Nicht-Denken. Erweislich zum Beispiel beim Abfassen dieses Glanzstücks von Titel:

„Das gelähmte Treffen der Weltenlenker“(1)

Schiefe Sprachbilder, verkorkste Grammatik, verarmte Idiomatik, verbogene Syntax: Alle diese Besonderheiten würde man der Tagesschau nachsehen, wenn sie trotzdem wenigstens halbwegs ihrem staatsvertraglichen (=gesetzlichen) Auftrag gerecht würde: sauber informieren und die Zuschauer in die Lage versetzen, sich ein sachgerechtes Urteil übers Weltgeschehen zu bilden. Stattdessen jedoch lieferte sie auch vom sogenannten G-7-Gipfel in Kanada nur säckeweise Absonderungen aus der Floskelfabrik.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in News Getagged mit: , ,

Der Michel am Tagesschau-Nasenring

Dr. Gniffkes Macht um acht

Der Michel am Tagesschau-Nasenring

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Nachrichten fälschen und Unzutreffendes verbreiten ist leicht. So simpel, dass es die Journaille oft zu leichtsinnigem Übertreiben verführt. Sie lässt sich sogar dazu hinreißen, eindeutigen Stuss westlicher Nachrichtenagenturen für wahr auszugeben. Ungeprüft, bedenkenlos. Eben in der Gewissheit, dass es die Kollegen in den anderen korporierten Massenmedien genauso machen. Es klappt ja auch fast immer: Der gröbste Unfug wirkt glaubhaft, weil er in unserer gleichgeschalteten Informationswelt von allen Seiten erschallt.

Gräuelmärchen wie die Mordgeschichten über die Skripals in Salisbury oder jüngst über Arkadi Babtschenko in Kiew mögen, wenn sie denn auffliegen, zwar als Lachnummern gelten. Doch schränkt ihre obszöne Lächerlichkeit den Propagandakrieg und seine Gefährlichkeit keinen Moment ein. Sie lässt vielmehr leicht übersehen, dass Propagandasender dann besonders erfolgreich sind, wenn ihnen geräuschlos gelingt, wichtige Nachrichten zu unterschlagen.

Die Redaktion ARD-aktuell, Tagesschau, Tagesthemen & Co., hat darin eine bemerkenswerte Perfektion entwickelt.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , , , , ,

Pawlow und die MH17

Beitragsbild: Screenshot ZDF heute

Der berühmte russische Physiologe Iwan Pawlow hatte einst eine Glocke geläutet, wenn seine Laborhunde gefüttert werden sollten – mit dem Ergebnis, dass die Tiere bereits beim Klang der Glocke auch dann zu sabbern begannen, wenn gar kein Futter in Sicht war. Diese „Glocke“ funktioniert nicht nur bei den pawlowschen Hunden sondern auch bei Zweibeinern der Neuzeit, insbesondere bei Jenen, die einen Arbeitsplatz beim deutschen Mainstream innehaben.

Reizworte wie Russland, Putin oder MH17 lassen es bei ihnen laut klingeln. Es ist zwar weit und breit kein „Futter“ in Form von Fakten, logischen Schlüssen oder gar Beweisen in Sicht, aber der Reflex ist zuverlässig.

ZDF Heute: Joint Investigation Team zu MH17

In der Sendung ZDF „heute“ vom 24.05.2018 um 19 Uhr wurde über eine Veröffentlichung von „Ermittlungsergebnissen“ des JIT „Joint Investigation Team“ zum Abschuss des Fluges MH17 berichtet. Es wurde erneut behauptet, Russland sei verantwortlich für den Abschuss. Es wurde von Anne Gellinek unter anderem kommentiert, dass die Ermittlung schwerpunktmäßig auf Daten aus sozialen Netzwerken beruhe und Russlands Präsident Putin dazu schweigen würde. Er sei zurzeit beim Internationalen Sankt Petersburger Ökonomischen Forum.

Wir kritisieren an der „heute“-Sendung:

Die Kommentierung zu den „sozialen Netzwerken“ war unvollständig, die Kommentierung von Anne Gellinek „Putin schweigt dazu“ war schlicht falsch. „Fake-News“!

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , ,

Massaker der Israelischen Armee am 14.5.2018

Bildquelle: 14.05.2018, Auseinandersetzungen in den Palästinensischen Autonomiegebiete | Bild: dpa-Bildfunk/Wissam Nassar

Massaker der Israelischen Armee am 14.5.2018

Der Gazastreifen stehe vor einer „epischen“ Krise, nachdem die israelischen Streitkräfte bei den jüngsten Protesten Hunderte von Palästinensern getötet und verletzt haben, warnte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK).

Robert Mardini, der die Operationen des IKRK im Nahen und Mittleren Osten leitet, sagte am Donnerstag in Genf, dass die gewaltsame israelische Reaktion auf die jüngsten Demonstrationen „eine Gesundheitskrise von beispiellosem Ausmaß“ ausgelöst habe. So hätten etwa 1.350 Personen komplexe Verletzungen und würden jeweils zwischen drei bis fünf Operationen benötigen. Es bestehe Bedarf an „insgesamt mehr als 4.000 Operationen, von denen die Hälfte von IKRK-Teams durchgeführt wird“. Eine solche Anzahl von Fällen würde jedes Gesundheitssystem der Welt überfordern.

Der ganze Gazastreifen sei „ein sinkendes Schiff“. Während sich das Gesundheitspersonal direkt auf die „Rettung von Leben und Gliedmaßen“ konzentriere, litten andere Gesundheitsdienste, beispielsweise während der Geburt eines Kindes oder um auf einen Herzinfarkt zu reagieren.

„Diese epische Gesundheitskrise ereignete sich vor dem Hintergrund multipler, langwieriger, chronischer Krisen, die alle Lebensbereiche in Gaza betreffen.“

Die humanitäre Organisation habe an die Spender appelliert, das Budget um 5,3 Millionen Dollar zu erhöhen, um die medizinische Versorgung, zusätzliche Betten und weitere dringend benötigte Hilfen zu finanzieren.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in News Getagged mit: , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen