Autor: Maren Müller

Weihrauchschwaden der ARD-aktuell vernebeln den Völkerrechtsbruch

Bildquelle: Sputnik Weihrauchschwaden der ARD-aktuell vernebeln den Völkerrechtsbruch https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-angriff-gutachten-101.html https://www.tagesschau.de/archiv/sendungsarchiv100~_date-20180420.html Die deutsche Politprominenz war sich darüber einig, dass der Luftangriff der USA, Frankreichs und Großbritanniens auf Ziele in Syrien „erforderlich und angemessen“ gewesen sei. Denn, so die vorgeschobene Behauptung, Syriens

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , ,

Opportune Zeugen als Meinungsmacher

Dr. Gniffkes Macht um acht – Opportune Zeugen als Meinungsmacher von Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer Die informationelle Arbeit der Redaktion ARD-aktuell (Tagesschau, Tagesthemen usw. und die Angebote im Internet) ist gesetzlich in einem Staatsvertrag geregelt. Demgemäß ist ARD-aktuell verpflichtet,

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , ,

Die Luft- und Schaumschläger der Tagesschau

Die Luft- und Schaumschläger der Tagesschau Programmkritik von Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer Bitte festschnallen, es kommen schwere qualitätsjournalistische Turbulenzen im ARD-aktuell-Kanal auf uns zu: „Wie wird Russland auf den Syrien-Angriff reagieren? Der Westen ist verunsichert. Kein Zufall. Denn genau

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , ,

Nachrichtenunterdrückung März 2018

Nachrichtenunterdrückung März 2018 In unseren und auch in den externen Programmbeschwerden, die bei vermuteten Programmverstößen regelmäßig an ARD, ZDF und DLF gesendet werden, wird des Öfteren bemängelt, dass wichtige Kontextinformationen unterschlagen werden, sodass das Publikum Geschehnisse nicht realitätsgetreu einordnen kann.

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , , ,

Puigdemont verbiegt ARD-aktuell

Bildquelle: imago/Westend61 Dr.Gniffkes Macht um Acht – Puigdemont verbiegt ARD-aktuell von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam Der frühere katalanische Präsident wurde am 25.3.18 mit seiner Festnahme Opfer traditioneller Kollaboration zwischen den deutschen Behörden und dem spanischen Geheimdienst CNI. Schon einmal

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , ,

Gefährdungen durch Vergiftungen und Vorsorge – Folgerungen aus dem Fall Skripal

Bildquelle: Thinkstock/cyano66   Gefährdungen durch Vergiftungen und Vorsorge Folgerungen aus dem Fall Skripal – Gastbeitrag – Die Gefährdungen aus Umweltbelastungen und im Arbeitsleben sind teilweise erfasst und geregelt, aber die aus aktiven Vergiftungen, z.B. aus chemischen Kampfstoffen nicht. Hier scheint

Veröffentlicht in News Getagged mit: , ,

Der Kampf um Ost-Ghouta, durch die Tagesschau-Brille gesehen

Bildquelle ohne „Überschrift“: Reuters Programmkritik *) Der Kampf um Ost-Ghouta, durch die Tagesschau-Brille gesehen Mindestens 5 Programmverstöße in einem einzigen kurzen Beitrag Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam Sechs Jahre lang führten internationale Söldner und mehrere islamistische Terroristenorganisationen ein grauenhaftes

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , , ,

20 weitere Fragen, die Journalisten zum Fall Skripal stellen sollten

20 weitere Fragen, die Journalisten zum Fall Skripal stellen sollten von Rob Slane, 27.03.2018, Übersetzung FritzTheCat Meiner Kenntnis nach ist keine der Fragen, die ich in meinem vorangegangenen Artikel stellte – „30 Fragen, die Journalisten zum Fall Skripal stellen sollten“

Veröffentlicht in News Getagged mit: , ,

30 Fragen, die Journalisten zum Fall Skripal hätten stellen können

30 Fragen, die Journalisten zum Fall Skripal stellen sollten von Rob Slane, 20.03.2018 the blogmire.com Übersetzung: FritzTheCat (zahlreiche links im Original!) Es gibt zum Fall Sergei und Yulia Skripal jede Menge Sachverhalte, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr unklar und ziemlich

Veröffentlicht in News Getagged mit: , ,

Der trübe Blick der ARD auf Despoten

Bildquelle: Screenshot ARD Dass der Westen niemals mit despotischen Schurkenstaaten Geschäfte machen, oder gar diplomatische Beziehungen pflegen würde, versteht sich von selbst. Was aber tun, wenn sich das so gar nicht vermeiden ließe? Man kann Kraus-Maffei Wegmann, Rheinmetall, ThyssenKrupp, die

Veröffentlicht in News Getagged mit: , , ,